• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Periode setzt aus - Test negativ

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Periode setzt aus - Test negativ

    Lieber Herr Scheufele, hallo alle zusammen :-)

    Auch wenn der folgende Beitrag vielleicht etwas blöd klingt, ich wollte mir einfach gerne mal Ihre und Eure Meinungen dazu einholen:

    Meine Freundin und ich verhüten seit etwa 4 Monaten mit Kondomen. Vor 4 Monaten hatte sie entsprechend auch ihr erstes Mal und hat vorher keine anderen Verhütungsmittel genutzt. Ihr Zyklus hat normalerweise eine Länge von etwa 30 Tagen (+/- 1). Das letzte Mal hat ihre Periode am Abend des 31.01. eingesetzt und dauerte wie immer etwa 5 Tage an.

    Folgendes Problem trat nun auf: Normalerweise sollten Anfang März (etwa um den 2.3. rum) ihre Tage einsetzen, was sie jedoch nicht taten. Normalerweise bekommt sie kurz vorher immer eine kleine Heißhungerattacke (meist am selben Tag) und mehrere Pickel im Gesicht. Dies blieb jetzt auch aus (was mir logisch erscheint, da keine Periode einsetzte). Wir sind bei der Verhütung mit den Kondomen sehr penibel und wissen um die Anwendungsfehler und natürlich auch, wie man sie vermeidet. Wir kontrollieren nach jedem GV das Kondom und gucken (zumindest per Sichtkontrolle und mit den Fingern), ob es auch noch ganz geblieben ist. Wir benutzen die richtige Größe (habe damit bisher über ein Jahr nur positive Erfahrungen gemacht) und halten uns entsprechend an die Spielregeln. Trotz alledem hatte sie sich jetzt vom FA die Pille verschreiben lassen und wartet natürlich darauf, mit ihrer Periode die erste nehmen zu dürfen.

    Am gestrigen Donnerstag (8.3.) hatten wir beide dann doch ein recht mulmiges Gefühl, nachdem sie bisher ja immer einen regelmäßigen Zyklus hatte und haben daher einen Schwangerschaftstest durchgeführt. Wir haben ihn am Nachmittag durchgeführt, aber da meine Freundin tagsüber sehr wenig trinkt und auch nur selten die Toilette besucht, sahen wir dort keinen Unterschied, Er war eindeutig negativ, eine zweite Linie hätten wir uns nicht einmal einbilden können. Ihr geht es ansonsten auch körperlich wunderbar, sie spürt keinerlei Veränderungen oder Beschwerden.

    Uns ist in den Sinn gekommen, dass ich sie im Februar mit einer Erkältung angesteckt habe und sie dann auch ziemlich kaputt für eine Woche diese auskuriert hat (etwa genau in der Mitte des Monats). Weiterhin hatten wir beide eigentlich den ganzen Monat über etwas stressigere, aber auch entspannte Phasen. Ob das mehr oder weniger als normal war, kann ich absolut nicht mehr beurteilen, aber sie war schon sehr viel unterwegs und auch arbeiten.

    Das eigentliche Problem, weswegen ich mir so Gedanken mache (entschuldigt den langen Text bis hierher) ist folgendes: Wir fliegen am Dienstag für eine Woche in den Urlaub und direkt im Anschluss ist sie für eine Woche ebenfalls nochmal weg. Wir waren natürlich nach dem negativen Test erleichtert, es kam in mir jedoch die Befürchtung hoch, dass der negative Test vielleicht nicht aussagekräftig wäre. Da sie keine Beschwerden aufwies und recht sorglos bzgl. einer SS war (und natürlich auch durch den Mangel an Zeit), hat sie beschlossen vor dem Urlaub keinen FA mehr aufzusuchen und erstmal weiter abzuwarten. Ist das Vorgehen so in Ordnung und wäre ggf. auch (Beschwerdefreiheit vorausgesetzt) das Abwarten bis zur nächsten regulären Periode möglich? Ich mache mir einfach Gedanken darüber, was passiert sein kann, falls die Periode auch in den nächsten zwei Wochen immer noch ausbleibt.

    Vielleicht sind meine Sorgen durch eine sorgfältige Verhütung und den negativen Test absolut unbegründet, aber es tut ja auch gut sich so etwas mal von der Seele zu schreiben :-). Die Frage jedenfalls lautete: Kann es wirklich einfach so, wenn es vorher nie passiert ist, vorkommen, dass der Zyklus sich derart verschiebt oder ausbleibt?

    Ich danke euch!

    Ganz liebe Grüße,
    bluet


  • Re: Periode setzt aus - Test negativ

    Hallo,

    von einer Schwangerschaft ist hier sicher nicht auszugehen, man kann den weiteren Verlauf abwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Periode setzt aus - Test negativ

      Hallo Herr Scheufele,

      vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Die Periode hat tatsächlich heute morgen eingesetzt.

      Kommentar