• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Pille und Antibiotika

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille und Antibiotika

    Hallo,

    ich habe am Montag dem 25.07. eine Antibiotikum Tablette einnehmen müsseb, da mir am darauf folgenden Tag, Dienstag den 26.07., alle vier Weisheitszähne gezogen wurden. Es war wie gesagt nur eine Einzige Tablette des Antibiotikas Cefurax 500.
    Dann heute am 30.07. musste ich anfangen das Antibiotika, dasselbe wie am Montag: Cefurax 500, regelmäßig 3x am Tag einzunehmen, bis mein Blister leer ist, da sich dich Wunde entzündet hat. Also habe ich heute, am 30.07. die erste Tablette mittags genommen, und später am Abend die zweite.
    Heute, am 30.07. hatte ich auch Geschlechtsverkehr. Ich nehme zum einen die Pille, Evaluna 30, zum anderen benutzen wir aber immer noch ein Kondom. Bis zum Geschlechtsverkehr hatte ich genau 6 Pillen eingenommen, davor hatte ich keine Pillenpause und die Einnahme verlief wie es sein sollte. Zum Zeitpunkt der einzelnen Antibiotikatablette hatte ich erst eine Pille vom neuen Blister eingenommen, den Blister davor, ohne Pillenpause aber komplett zur richtigen Zeit genommemm. Beim Geschlechtsverkehr heute ist uns das Kondom leider gerissen und wir hatten es erst zu spät gemerkt. Keine 30 Minuten Später war ich in der Apotheke und habe die Pille danach eingenommen, die Apothekerin versicherte mir, dass diese trotz Antibiotikum wirkt.

    Meine Frage ist nun, ob wegen der einzelnen Antibiotikum Tablette am Montag, dem 26.07. mein Eisprung trotzdem stattfindet bzw. schon stattgefunden hat, da mit dem Antibiotika die Wirkung der Pille herab gesetzt wird. Kann es also sein, dass die Pille danach gar nicht mehr wirkt und den, falls er denn noch kommen sollte, Eisprung nach hinten verschiebt, und ich doch schwanger werden könnte?

    Vielen Dank im Voraus und LG


  • Re: Pille und Antibiotika

    Hallo,

    keine Sorge, zu einer Ss kann es hier nicht kommen. Die PiDaNa ist sehr zuverlässig und würde auch im Falle eines Eisprungs die Einnistung entspr. abwenden.

    Katzenauge

    Kommentar


    • Re: Pille und Antibiotika

      Hallo Katzenauge,

      vielen Dank für deine Antwort. Ich habe aber trotzdem meine Bedenken, da die Aüothekerin ausdrücklich meinte es sei keine Abtreibungspille, sie würde dein Eisprung nur verschieben. Auch in der Packungsbeilage stand, dass wenn der Eisprung schon stattfand, die Pille die Einnistung und somit die Schwangerschaft nicht verhindern kann, da sie den Eisprung nur verschiebt. Und im Internet finde ich genau dieselben Infos. Vielleicht ist das nur bei meiner Pille Danach so? Ich habe die EllaOne bekommen, falls das weiterhilft.

      Danke und LG

      Kommentar


      • Re: Pille und Antibiotika

        Hallo,

        Sie haben die PiDaNa 30 Minuten später genommen. Wie soll da sich ein Eisprung entwickelt haben können????? Ich sehe hier wirklich keinen Grund zur Sorge. Wenn Herr Dr. Scheufele das anders sehen würde, hätte er hierzu schon etwas geschrieben .... Sie dürfen daher davon ausgehen, dass er meine Meinung teilt.

        Katzenauge

        Kommentar



        • Re: Pille und Antibiotika

          Hallo Katzenauge, und falls Sie das hoffentlich lesen: Hallo Herr Dr. Scheufele

          danke für Ihre Antwort. Das beruhigt mich schon sehr.

          Jedoch heute, am 02.08., drei Tage nachdem ich die PiDaNa eingenommen habe, habe ich eine hellrote Blutung bekommen. Ich habe gelesen hellrot steht für Einnistungsblutung, aber das wär ja im Grunde nicht möglich, nach der Befruchtung dauert es so um die 7 Tage, bis sich das Ei einnistet, und hier könnten es grade mal 3 sein. Um auf die sieben Tage zu kommen, hätte früher ein Missgeschick passieren müssen, aber da ist nichts passiert, haben stets mit Kondom verhütet und es ist nicht geplatzt.

          Kann diese hellrote Blutung von der PiDaNa kommen? Ich weiß, dass Blutungen als Nebenwirkung eingetragen sind, aber erst 3 Tage danach? Oder kommt das vom Antibiotika im Zusammenhang mit der Pille, sprich dass mein Körper und Hormonhaushalt verrückt spielt?

          Danke schonmal und LG

          Kommentar


          • Re: Pille und Antibiotika

            Die Blutung ist Folge der "Pille danach" und kein Grund zur Sorge.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Pille und Antibiotika

              Hallo Herr Dr. Scheufele,

              wie ich vermute, handelt es sich um die Periode, da ich auch die gewöhnlichen Beschwerden im unteren Bauch habe und Farbe und Konsistenz eben genau danch aussehen.

              Bedeutet die Periode so kurz nach der PiDaNa, dass sie gewirkt hat und eine Schwangerschaft nun auszuschließen ist?

              Vielen Dank und LG

              Kommentar



              • Re: Pille und Antibiotika

                Ja, das ist korrekt.

                Kommentar