• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotikum + Pille/ Pillenpause

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotikum + Pille/ Pillenpause

    Hallo, ich nehme die minisiston 30 und habe im letzten Monat die Abbruchblutung verschoben, in dem ich mit der nächsten Packung angefangen habe, also habe ich sie ca. 34 Tage genommen und dann die Pillenpause gemacht. Wegen einer Mandelentzündung musste ich aber Antibiotika nehmen. Ich habe 3 Tage vor der Pillenpause damit begonnen und sie dann während der Pause genommen, insgesamt 10 Tage, Penicillin und Cefuroximaxetil. Dadurch könnte sich die Pillenpause ja im Falle einer Wechselwirkug um 3 Tage verlängert haben, die Blutung fing aber wie üblich zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette an.
    Nun zum Problem: 3 Tage nachdem ich das AB abgesetzt hatte und mit der neuen Pillenpackung begonnen habe, ist meinem Freund und mir das Kondom gerissen. Ist es total wahrscheinlich, dass ich jetzt schwanger bin? Die Wechselwirkung von AB und Pille hätte ja wenn dann zu Beginn der ABeinnahme stattgefunden.. Aber ein eventueller Eisprung eher nach der Blutung? Wie wahrscheinlich ist überhaupt eine Wechselwirkung? Verdauungsprobleme/Durchfall hatte ich gar nicht vom AB


  • Re: Antibiotikum + Pille/ Pillenpause

    und würden Sie empfehlen, die Pille danach morgen noch zu nehmen? Das wäre ca. 45 h nach dem leider ungeschützten GV. Wenn der Eisprung aber bereits stattgefunden hat, hat die Pille danach dann noch einen Effekt?

    Kommentar


    • Re: Antibiotikum + Pille/ Pillenpause

      Hallo,

      eine Gefahr ist bis zu 7 Tage nach Ende der AB-Therapie gegeben.
      Alles was bis dahin passiert, ist ein Ss-Risiko. Also auch der von Ihnen angegeben GV.
      Ob und wann ein Eisprung stattfindet lässt sich in solchen Fällen schlecht berechnen.
      Fakt ist, dass ein Risiko vorhanden ist!
      Sie sollten also mit Ihrem FA sprechen und über die Anwendung der PiDaNa nachdenken.

      Katzenauge

      Kommentar


      • Re: Antibiotikum + Pille/ Pillenpause

        Falls jemand mal in der gleichen misslichen Lage stecken sollte und panisch irgendwelche Foren durchsucht, hier der Weitergang meiner Situation:

        Ich habe 21 Tage später einen Schwangerschaftstest gemacht, dessen Ergebnis negativ war, und wenig später kam dann wie erwartet die Regel.

        Im Nachhinein betrachtet habe ich mir vielleicht zu viele Sorgen gemacht, zumal es anscheinend auch Studien gibt, die eine relevante Wechselwirkung der Pille bloß mit dem AB Rifampicin belegen.
        http://www.cyberdoktor.de/cgi-bin/ww...age=&view=&sb=
        Allerdings gibt es -mindestens im Internet zugänglich- nur wenige Untersuchungen zu dem Thema.
        Selbst ohne Verhütung ist es ja nur eine Frage der Wahrscheinlichkeit, ob Eisprung, Befruchtung, Einnistung und Verbleiben in der Gebärmutterschleimhaut korrekt stattfinden und eine Schwangerschaft beginnt, also sollte man versuchen, sich nicht übertrieben Sorgen zu machen in so einem Fall und erstmal den Test abzuwarten.

        ABER das ist leichter gesagt als getan, diese 21 Tage Ungewissheit waren echt der Horror und deshalb würde ich jedem empfehlen, in so einem Fall die Pille danach zu nehmen. Möglichst zum Frauenarzt zu gehen, damit man die entsprechende Beratung bekommt, aber dass es die Pille danach nun auch rezeptfrei gibt, erleichtert das Ganze enorm und die Kosten sind es allemal wert.

        Viel Glück an alle

        Kommentar