• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille - Migräne mit Aura

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille - Migräne mit Aura

    Guten Abend,

    ich nehme die Pille Valette seit 2 Wochen (nach einer 2-monatigen Pillenpause).
    Vor 2 Jahren wurde mir vom Neurologen Migräne mit Aura diagnostiziert, allerdings in einer seltenen Form: Ich leide nicht an Kopfschmerz, sondern nur an einer Aura, also Sehstörungen, mitunter gepaart mit Taubheitsgefühlen in einer Gesichtshälfte oder Hand.
    Die Symptome treten v.a. in Stresssituationen auf, doch lange Zeit hatte ich keine Beschwerden mehr.

    Nun habe ich seit 3 Tagen jeden Tag mehrmals eine Aura, die nach kurzer Zeit wieder verschwindet, um später erneut aufzutreten. An einem Tag hatte ich zudem starke Taubheitsgefühle in einem Arm und im Gesicht, einen hohen Puls und Nasenbluten.
    Momentan befinde ich mich zwar in der Prüfungsphase, habe jedoch nicht das Gefühl von zuviel Stress. Hinzu kommt, dass die Symptome über 1 Jahr lang nicht auftraten.
    Meine Frage ist nun: Kann dies an der Pilleneinnahme liegen? Der Beipackzettel rät von einer Einnahme der Valette bei Migräne mit Aura jedenfalls ab und untersagt die weitere Einnahme bei Auftritt der Symptome.
    Ich werde dazu zwar auch meinen FA befragen, dieser befindet sich jedoch vorerst im Urlaub. Bis dahin möchte ich jedoch gerne fachkundigen Rat, da ich das Risiko einer Verschlechterung der Migräne sowie eines Schlaganfalls angesichts der gehäuften Anfälle fürchte.
    23, Nichtraucherin, Normalgewicht

    Julia S.


  • Re: Pille - Migräne mit Aura

    Hallo,

    ich habe aufgrund meiner Migräne die Verhütungs-Methode gewechselt, komplett Hormonfrei...

    Und ich habe mich nicht von den Horrorgeschichten von der Spirale ( Kupfer) beeinflussen lassen und benutze diese jetzt seit 15 Jahren...

    Ohne Probleme... nur die etwas Stärkeren Blutungen...

    Aber das ist nun echt kein Problem...

    Wäre eine Alternative...

    Geht auch bei Jungen Frauen und macht NICHT Unfruchtbar, wie gerne immer wieder erzählt wird....!!!

    Einsetzen ist unangenehm, ja stimmt..... aber mit Schmerztablette auszuhalten, außerdem hat man 2-5 Jahre Ruhe und braucht an nichts mehr zu

    denken, außer den Vorsorge-Termin alle 6 Monate..


    LG, Nesty

    Kommentar