• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fruktoseintoleranz + Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fruktoseintoleranz + Pille

    Hallo,

    ich verhüte seit Jahren mit der Pille (derzeit Leona Hexal) und Kondom. Außerdem habe ich Fruktoseintoleranz, und ich habe nun eine Frage zur Wirksamkeit der Pille in Kombination damit.

    Ich kenne meine Fruktosegrenze sehr genau und esse auf ärztlichen Rat hin immer ein bisschen mehr als ich vertrage, um nach und nach die Grenze nach oben zu verschieben, was ziemlich gut funktioniert. Allerdings habe ich dadurch recht flüssigen Stuhl – man könnte sagen, ich habe jeden Morgen nach dem Frühstück einmal Durchfall. Allerdings wirklich nur einmal, es ist also nicht wie eine Magen-Darm-Erkrankung. Die Pille nehme ich konsequent jeden Morgen um neun, also immer nach dem Durchfall.

    Meine Frage ist nun: Ist die Wirksamkeit der Pille so auf Dauer gewährleistet, oder sollte ich mir eine andere Methode zur Verhütung suchen? Die Pille ist auf diese Weise eigentlich immer von 9 bis zum nächsten Morgen im Magen/Darm, der Wirkstoff sollte also aufgenommen sein – andererseits weiß ich nicht, ob durch die Fruktoseintoleranz nicht doch die Aufnahme gestört sein könnte.

    Und noch eine weitere Frage: Kann eine homöopathische Entgiftungskur (von Phönix) mit der Pille wechselwirken?

    Vielen Dank im Voraus!

    Martina88


  • Re: Fruktoseintoleranz + Pille

    Hallo,

    wenn der Durchfall dauerhaft so regelmässig auftritt, würde ich doch eher zu einer anderen Verhütungsmethode raten.
    Die Kur hat keinen Einfluss auf die Pillenwirkung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar