• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille und Entzugsblutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille und Entzugsblutung

    Hallo!

    Ich bin ein wenig verzweifelt. Ich nehme seit 21. Juli wieder die Belara (hab vorher 2 Blister Valette genommen, weil ich unzufrieden mit der Belara war.. bin aber dann wieder umgestiegen, weil Valette noch schlechter für mich ist!)
    Habe den 1. Blister Belara jeden Tag eingenommen, pünktlich um die gleiche Zeit, kein Erbrechen, kein Durchfall gar nichts...
    Ich hatte am 4. August GV, aber er ist nicht in mir gekommen. Eine Woche danach am 10.8. hab ich die Pille des letzten Blisters (also die 21. Pille) genommen und dann genau 1 1/2 Tage danach eine Blutung bekommen. Leider kann ich nicht sagen, ob sie schwach oder stark war. Es war wirklich das erste Mal in meiner bisherigen Pillenzeit (!!), dass diese pünktlich in der Pause und nicht als Zwischenblutung in den Einnahmephasen war. Sie hat insgesamt 2 Tage angehalten, war anfagns rötlich, dann mehr bräunlich.
    Ich hab dann genau 5 Tage Pause gemacht und am 15. August mit dem 2. Blister angefangen. Bis heute nehme ich sie regelmäßig um die gleiche Zeit ein. Kein Durchfall, kein Erbrechen..

    Nun zu meinem Problem: seit ca. 1 1/2 Wochen ist mir manchmal schlecht (ingesamt bisjetzt 4mal), ich hab Verdauungsprobleme (Magenschmerzen, Rumoren etc.) und muss immer nach dem Essen aufstoßen. Jetzt hab ich schon Panik, dass ist schwanger sein könnte? Das ist doch ein Anzeichen oder?

    Ich hatte in letzter Zeit sehr viel Stress mit Arbeit und mich auch nicht gerade so gesund ernährt bzw. oft durch den Stress zu schnell gegessen, was natürlich auch der Gund dafür sein könnte. Aber seit dieser Woche achte ich mehr darauf, das Aufstoßen ist noch immer da!!!

    Aber kann das sein?? Oder ist nachdem ich ja die Entzugsblutung pünktlich bekommen habe der Zyklus abgeschlossen und ich war genug geschützt ?? Oder könnte dieses Aufstoßen (das ich echt sonst nie habe!) eine Nebenwirkung von der Pille sein??

    Die Blutung in der Pause gibt ja keinen Beweis, dass man nicht schwanger ist oder??

    Und noch eine Anmerkung: ich hatte jetzt im 2. Blister wieder GV und weiß jetzt gar nicht, ob ich geschützt bin und der Belara vertrauen kann.. soll ich jetzt überhaupt eine Pause machen, wenn ich die letzte Pille des 2. Blisters einnehme??

    Bitte um einen Rat, ich bin echt verzweifelt bzw. mach mich verrückt !!

    LG Stricknadel


  • Re: Pille und Entzugsblutung


    Hallo,

    ich gehe Ihrer Schilderung nach nicht von einer Schwangerschaft aus, eher handelt es sich um ein Magenproblem, das vom Hausarzt abzuklären wäre.
    Sie können die Pause wie geplant einlegen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille und Entzugsblutung


      Hallo!

      Danke für Ihre schnelle Antwort. Das habe ich mir auch schon eher gedacht, aber man bekommt halt leicht Panik.

      Jetzt eine Frage noch: stimmt das, dass die Enzugsblutung in der Pause kein Indiz dafür ist, dass man nicht schwanger ist? Heißt also, dass man egal ob man schwanger ist oder nicht, sie trotzdem bekommt??

      Danke & LG
      Stricnadel

      Kommentar


      • Re: Pille und Entzugsblutung


        Hallo,

        wenn die Blutung in Bezug auf Stärke und Dauer wie gewohnt verläuft, spricht das gegen eine Schwangerschaft.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar