• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung

    Hallo,

    ich nehme die Leanova seit einem halben Jahr und habe seit einer Woche eine Zwischenblutung. Ich nehme die Pille immer Abends gegen 23 Uhr. Ich habe die Pille durchgenommen und bin nun am Anfang der zweiten Blisterpackung.

    Meine Frauenärztin hat mir geraten, die Pille nun morgens und abends für maximal 3 Tage zu nehmen, damit die Zwischenblutung aufhört. Als Folge dessen, soll ich 3 Tage früher in die 7-tätige Pause gehen. Ich habe heute morgen angefangen eine Pille zusätzlich zu nehmen und werde heute Abend ganz normal um 23 Uhr weiterhin meine Pille nehmen.

    Nun habe ich gehört, dass der Schutz durch dieses Vorhaben gefährdet sein kann? Jedoch kann ich mir dies nicht vorstellen, da meine Frauenärztin mir ja dazu geraten hat.

    Könnten Sie mir bitte darüber eine Information geben. Mache mir gerade ziemliche Sorgen.

    Vielen Dank und Grüße,
    Tina


  • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung


    Hallo,

    der Schutz bleibt bestehen, wenn die Blutung anhält, würde ich aber eher dazu raten, die Pause einzulegen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung


      Vielen Dank für die Antwort Herr Dr. Scheufele.

      Die Pause möchte ich nicht einlegen, da ich mich zur Zeit im Urlaub befinde und morgen Zelten gehe.
      Ist der Schutz auch weiterhin komplett gewährleistet wenn ich jetzt keine Pause mache?

      In einem anderen Beitrag hier im Forum wurde gesagt, dass bei mehrmaliger Doppeleinnahme, der Schutz bei späterer Reduzierung der Pilleneinnahme wieder auf eine Pille, nicht mehr gewährleistet ist. Wieso ist dies in meinem Fall anders?
      Ich werde die Pille sobald die Zwischenblutung aufhört auch wieder ganz normal auf eine Pille am Abend reduzieren.

      Nochmals vielen Dank.

      Kommentar


      • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung


        Wenn Sie die Dosis nicht länger als 3 Tage erhöhen, ist von bleibendem Schutz auszugehen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung

          Hallo,
          der Beitrag ist zwar nun schon 2 Jahre alt, allerdings habe ich ein ähnlich geartetes Problem.
          Ich nehme die Feanolla bereits seit 2 Jahren im Langzeitzyklus und habe noch nie eine Pillenpause eingelegt. Ich bin auch sehr gewissenhaft mit der Einnahme und weiche nie mehr als 2 Stunden von der Einnahmezeit ab.
          Ich hatte noch nie Zwischenblutungen in der Zeit. Da ich an MS leide bekomme ich regelmäßig Cortison, was sich bis jetzt nie auf meine Menstruation ausgewirkt hat. Nun habe ich vor 10 Wochen PRT-Spritzen erhalten, aufgrund eines schweren Bandscheibenvorfalls und seit 8 Wochen habe ich nun durchgehend Blutungen. Die ersten 6 Wochen nur Schmierblutungen, die letzten 2 Wochen starke "frische" Blutungen. Die haben bis jetzt auch noch keine Pause gemacht, sind nur gelegentlich sehr wenig geworden, spätestens nach 12h haben sie an Intensität wieder deutlich zugenommen.
          Jetzt war ich bei meinem Gynäkologen. Die Untersuchung ergab weder eine verdickte Gebärmutterschleimhaut, noch eine Zyste. Alles in Ordnung Organisch.
          Er verordnete mir, die Feanolla nun 4 Tage lang, morgens und Abends zu nehmen und danach wieder normal eine pro Tag, in der Hoffnung, dass im Hormonchaos durch das Cortison (seine Vermutung) die Pille nun dominanter wird, als meine Eierstöcke (Zitat von ihm )
          Da ich nun lese, dass nur 3 Tage hintereinander sinnvoll sind und die Periode unter der Doppeleinnahme nun grade bei mir stärker wird, überlege ich, ob ich die Feanolla, morgen noch ein 3. Mal doppelt nehme und dann 7 Tage Pause mache um die Möglichkeit eines Stops der Periode zu erhöhen und am 8. Tag wieder anzufangen.
          Meine Frage ist nun, ist das sinnvoll? Ist der Schutz, wenn ich am 8. Tag wieder beginne noch erhalten (durch Doppeleinnahme und Pillenpause danach) oder hätten Sie womöglich noch einen anderen Tipp? Ich bin extrem schlapp und bemerke die 8-wöchige Dauerblutung schon sehr.
          Es wäre schön, wenn ich darauf schnell eine Antwort bekäme, da es gut wäre, bis zum nächsten Wochenende zu wissen, ob ich zusätzlich verhüten muss.
          Vielen lieben Dank für die Hilfe im Voraus.
          Andrea

          Kommentar


          • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung

            Hallo,

            ich würde hier auch zur Einlage einer Pause raten, bis zu 7 Pillen im nächsten Zyklus wäre dann zusätzlich zu verhüten. Zu erwägen wäre auch längerfristig der Wechsel zu einer anderen Pille.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung

              Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
              Nun habe ich trotzdem nochmal die ein oder andere Frage, ich hoffe, sie verzeihen.
              Ich nun etwas verwirrt...
              Ich dachte 3 Tage Doppeleinnahme sind in Ordnung und vom Schutz sei dann noch auszugehen?
              Oder ist dieser dann wegen der 7 Tage Pause direkt danach aufgehoben?
              Eine andere Pille möchte mir mein Frauenarzt nicht verschreiben, weil ich zuviele Medikamente nehme und dadurch etwas zu viel auf die Waage bringe...(wirklich nur ein wenig, allerdings sind alle meine Werte und der Blutdruck vollkommen in Ordnung).
              Gibt es irgendeine andere Möglichkeit, die denkbar wäre, bei der man die Blutung vielleicht schnell stoppen kann und der Schutz dennoch garantiert ist?
              Mir ist bewusst, dass man mit den Hormonen dem Körper einiges zumutet, aber ich bekomme es langsam mit meinen Depressionen und dieser zusätzlichen Belastung zu meinen anderen Erkrankungen nicht mehr hin, zumal ich meinen Verlobten nur alle 4 Wochen sehen kann und das nun schon das 2. Wochenende einen gewissen Druck und Traurigkeit auf mich aufbaut, nicht wirklich tun zu können was man gerne möchte, obwohl man zuverlässig auf die Verhütung und seine Gesundheit achtet. Kondome vertrage ich leider nicht (wie so vieles)...
              Ich bin einfach am Ende meiner Kräfte, mein Gynäkologe scheint mir überfordert und den nächsten Termin bei einem anderen Kollegen, habe ich hier (wohne auf dem Land) erst in 4 Wochen.
              Vielen liebe Dank für Ihre Mühe Herr Dr. Scheufele.
              Viele Grüße
              Andrea

              Kommentar



              • Re: 2 Pillen nehmen aufgrund von Zwischenblutung

                Hallo,

                der Schutz bleibt auch bei der Doppeleinnahme bestehen, zur Pause würde ich raten, um die Blutung zum Stehen zu bringen. Längerfristig wäre vielleicht die hormonfreie Verhütung, z.B. mit Gynefix, eine Option.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar