• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

verstärktes Schwitzen durch die Pille?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • verstärktes Schwitzen durch die Pille?

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: ich nehme seit ca. 2 Jahren die Pille Maxim, und seit letztem Jahr ist mir aufgefallen, dass ich mehr schwitze. Und zwar nicht generell, aber z.B. sobald ich einen wärmeren, vor allem auch feuchteren Raum betrete, fange ich an zu Schwitzen, und zwar vor allem am Rücken. Da bildet sich dann gleich ein Schweißfilm - zwar ist das Tshirt nicht gleich durchnässt oder so, aber es beeinträchtigt mich ziemlich, weil es einfach nervig ist. Auch ist mir nachts leicht zu warm, und wenn ich mal ein bisschen Fahrrad fahre, was ja nicht unglaublich anstrengend ist, auch das gleiche Problem, hauptsächlich am Rücken. Früher, in meiner frühen und späten Jugend, hatte ich eigentlich nie ein Problem mit dem Schwitzen - klar, beim Sport, aber sonst nicht. Einen Bluttest hab ich auch machen lassen, die Schilddrüsenhormone waren erhöht, aber bei einem zweiten, spezialisierten Bluttest hieß es dann, die Hormone sind in Ordnung und auch die Schilddrüse sieht normal aus.

    Ich habe dann vor einer Woche die Pille gewechselt, weil ich in den Nebenwirkungen der Maxim "starkes Schwitzen" entdeckt habe, und da ich auch unter Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, etc. litt, dachte ich, probiere ich mal was neues aus. Ich nehme jetzt die Minisiston. Bis jetzt hat sich das mit dem Schwitzen noch nicht gebessert, aber vielleicht muss man da auch länger warten, bis der Körper sich auf die neue Hormonzusammensetzung umgestellt hat?

    Jedenfalls, ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Liebe Grüße!


  • Re: verstärktes Schwitzen durch die Pille?


    Hallo,

    man geht bei einem Pillenwechsel von einer Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten aus, daher sollten Sie noch den weiteren Verlauf abwarten. Kommt es zu keiner Besserung, würde ich zu einer weiteren Abklärung durch den Endokrinologen raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: verstärktes Schwitzen durch die Pille?


      Auch wenn man immer sagt, du solltest 3 monate abwarten - wenn die Nebenwirkungen schlimm sind, ist das recht lang. Würde gucken, wie es dir mit der neuen Pille geht - zumindest 1 Blister lang. Wenn es gar nicht besser wird oder du die Nebenwirkungen nicht länger aushalten willst, vielleicht ne ganz andere Verhütungsmethode probieren. Käme das in Frage für dich? Hormonfrei z.B. ... Ich denke, es kann ja auch sein, dass sich was hormonell bei dir im Körper verändert hat und du die Hormone nicht mehr verträgst?

      Kommentar


      • Re: verstärktes Schwitzen durch die Pille?


        naja, so wirklich kommt nicht-hormonelle Verhütung für mich nicht in Frage, da es erstens unsicherer ist und mir zweitens nicht wohl ist bei dem Gedanken, mir was in die Gebährmutter, Vagina, o.ä. einsetzen zu lassen.... ist halt wirklich ärgerlich, dass bei der Pille sogut wie jeder von Nebenwirkungen geplagt ist. Ich weiß ja nicht mal 100%ig, ob das schwitzen davon kommt, aber ich vermute es eben, weil es noch nicht immer so war und sonst ja alles in Ordnung zu sein scheint. Doofe Sache.

        Kommentar



        • Re: verstärktes Schwitzen durch die Pille?


          hormonfreie verhütung ist absolut nicht unsicherer als die pille. die gynefix hat sogar einen besseren pearl-index als die pille und NFP bzw. der symptothermale Zykluscomputer haben einen pearl-index, der im pillenbereich liegt. bei konsequenter anwendung sind sie also genau so sicher!
          du könntest ja mal probieren, eine weile die pille abzusetzen, einfach um zu sehen wie dein körper ohne die hormone klar kommt. dann siehst du auch, ob das schwitzen von der pille kommt. wenn dir der gedanke an die kupferkette bzw. spirale angst macht, würde ich mich vielleicht doch mal mit der NFP und dem symptothermalen Zykluscomputer auseinandersetzen, das sind sehr sichere Methoden und eben überhaupt nicht invasiv! Kannst dich auch gerne melden, wenn du Fragen zum Thema hast, ich hab da einige Übung drin ;-)

          Kommentar


          • Re: verstärktes Schwitzen durch die Pille?

            Hallo Fallballa1000, ich habe auch das Problem wie du und nehme die Maxim.Hat dein Pillenwechsel denn irgendwas gebracht?

            Kommentar


            • Re: verstärktes Schwitzen durch die Pille?

              Re: verstärktes Schwitzen durch die pille?

              hormonfreie verhütung ist absolut nicht unsicherer als die Pille. die gynefix hat sogar einen besseren pearl-index als die Pille und NFP bzw. der symptothermale Zykluscomputer haben einen pearl-index, der im pillenbereich liegt. bei konsequenter anwendung sind sie also genau so sicher!
              du könntest ja mal probieren, eine weile die pille abzusetzen, einfach um zu sehen wie dein körper ohne die hormone klar kommt. dann siehst du auch, ob das schwitzen von der pille kommt. wenn dir der gedanke an die kupferkette bzw. spirale angst macht, würde ich mich vielleicht doch mal mit der NFP und dem symptothermalen Zykluscomputer auseinandersetzen, das sind sehr sichere Methoden und eben überhaupt nicht invasiv! Kannst dich auch gerne melden, wenn du Fragen zum Thema hast, ich hab da einige Übung drin ;-)
              Das stimmt so leider nicht. Die von Ihnen beschriebenen Methoden mit Ausnahme der Kupferkette erreichen gerade bei Frauen mit einem nicht immer ganz zuverlässigen Zyklusverlauf keine Sicherheit annährend der Pille. Wer in gar keinem Fall schwanger werden möchte, sollte in jedem Fall auf sichere Verhütungsmittel zurückgreifen.

              Kommentar