• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille und MCP-Tropfen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille und MCP-Tropfen

    Hallo,

    ich bräuchte mal ganz dringend Rat.

    Und zwar geht es um die Wechselwirkung von der Pille (Femigoa) mit MCP-Tropfen.

    Ich habe mich am Tag 4 (ein Samstag) nach der Pillenpause abends mehrfach übergeben, und daher die Pille wie nicht wie gewohnt gegen 20.00 eingenommen, sondern erst um 4.00 morgens (als ich mir sicher war, dass sie auch "drinbleibt" - also noch innerhalb vom 12h-Zeitfenster).

    Gleichzeitig hab ich auch MCP-Tropfen genommen um den Brechreiz zu stoppen, zwischen Samstagnacht und Montagmorgen verteilt etwa 4x20 Tropfen. Ich habe nach dieser Pilleneinnahme weder erbrochen noch hatte ich Durchfall, also alles wieder ok... An Tag 5 usw. habe ich die Pille wieder wie gewohnt um acht genommen.

    In der Packungsbeilage der MCP stand nichts von Wechselwirkungen.
    Da ich aber normal immer meine Tage an Tag 24 (Tag 3 in der Pause) bekommen und ich sie heute (Tag 25 bzw. Tag 4 der Pillenpause) noch nicht habe, hab ich mal in der Packungsbeilage meiner Pille nachgeschaut.
    Da steht drin "Arzneimittel, die die Darmbeweglichkeit erhöhen z.B. MCP, können wir Wirkung der Pille beeinträchtigen". Weitere empfängnisverhütende Maßnahmen sind empfohlen.

    Hatte an Tag 12 und 13 GV mit meinem Freund (ohne o.g. Maßnahmen).

    Muss ich mir Sorgen machen? Im Internet lese überall ich die fast übereinstimmende Meinung, MCP mache nix, aber die Packungsbeilage verunsichert mich jetzt total.

    Hatte auch viel Stress in letzter Zeit, vllt lässt die Blutung daher auf sich warten...

    Muss ich mir Sorgen machen, dass der Empfängnisschutz beeinträchtigt war?

    Besten Dank im Voraus, ich bin gerade leicht am Durchdrehen.

    annikin


  • Re: Pille und MCP-Tropfen


    Hallo,

    der Hinweis bezieht sich auf eventuellen Durchfall durch das Medikament. Wechselwirkungen mit der Pille bestehen nicht, also gibt es in Ihrem Fall keinen Grund zur Sorge.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar