• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Welche Verhütung ist jetzt die richtige ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Verhütung ist jetzt die richtige ?

    Hallo,

    ich hab vor ein par Wochen im Gyn-Forum schon geschrieben weil ich starke Schmerzen und Blutungen hatte.

    Nach einer Ausschabung ist jetzt alles wieder in Ordnung. Ergebnis- ich war schwanger und hatte einen Abgang.

    Damit hatte ich nicht gerechnet. Denn mein Mann galt schon vor über 10 Jahren zu nur einem Prozent zeugungsfähig.

    Wir wollen auch keine Kinder. Hormone möchte ich aber auch nicht nehmen. Und bei Spirale und Co sind mir auch die Nebenwirkungen zu groß. Kondome sind auf Dauer auch nicht der Hit.
    Ich denke über eine natürliche Methode nach. Ob Temperatur messen ausreicht? Da die Gefahr schwanger zu werden ohnehin sehr gering ist.

    (ich bin 35 und starke Raucherin)

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
    Para


  • Re: Welche Verhütung ist jetzt die richtige ?


    Hallo,

    eine gute Alternative wäre in dem Fall die symptothermale Methode.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Welche Verhütung ist jetzt die richtige ?


      Davon hab ich auch schon gelesen. Klingt aber sehr aufwendig.

      Ist also nur Temperatur zu unsicher?

      Kommentar


      • Re: Welche Verhütung ist jetzt die richtige ?


        So aufwendig ist sie gar nicht. Es ist die Kombination aus Temperatur messen und der Beobachtung von einem oder mehreren Fruchtbarkeitsmerkmalen. Das lässt sich wirklich lernen, wenn man nur ein bißchen am eigenen Körper interessiert ist.

        Man muss natürlich erst mal in die Methode reinkommen, so schwer ist es aber auch wieder nicht, nach einer Zeit ist es eine interessante Nebenbeschäftigung, die eben nicht mit einem hohen Zeitaufwand verbunden ist.

        Es gibt aber auch einen symptothermalen Zyklusrechner, den cyclotest 2 plus. Mit ihm würdest du die Temperatur messen, und zB zusätzlich die Ergebnisse eines Urinsticks einbgeben. Statt des Urinsticks, könntest du auch ein anderes Fruchtbarkeitsmerkmal eingeben, aber mit den Sticks ist es, finde ich, am einfachsten, wenn man zB bei der Schleimbeobachtung noch nicht sicher ist.
        Hier findest du noch mehr Informationen zu den Verhütungsmethoden, auch zur symptothermalen Methode:
        http://welche-verhütungsmethode.de/
        Durch die Verbindung von Temperatur und Fruchtbarkeitsmerkmal haben wir Frauen, meiner bescheidenen Meinung nach, endlich eine sichere Verhütungsmöglichkeit, die frei von Nebenwirkungen ist ()))

        lg, die Mika

        Kommentar