• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pidana und Pille, dringende Frage!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pidana und Pille, dringende Frage!

    Hallo zusammen,

    ich bin ein wenig durcheinander momentan, bzw. von den Infos meines FA etwas enttäuscht.
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

    Und zwar folgendes.
    Ich nehme seit 3 Jahren die Cerazette (wegen Thrombosegefahr). Ich hab sie nun 3 Jahre durchgenommen und habe dann im August beschlossen eine Pause zu machen (hatte noch dazu eine Trennungsphase mit meinem Freund). Anfang August habe ich aufgehört damit, und habe am 27.08. (Montags) meine Mens bekommen.

    In dieser Woche hat sich dann auch meine Beziehung wieder eingerenkt und ich hab dann beschlossen das ich die Pille doch wieder nehme. Da in der Packungsbeilage steht, das man mit der Cerazette auch am 2-5. Tag beginnen kann nach der Mens, habe ich dann am Freitag abend die erste Pille genommen.
    In der Packungsbeilage der Cerazette steht dazu noch, dass wenn man mitten im Zyklus beginnen sollte, dass man nach 7 Tagen korrekter Einnahme geschützt ist (am Rande bemerkt).

    Am 08.09. habe ich eine Pille zu spät eingenommen, nach den 12 Stunden.
    Mein Freund war dann noch geschäftlich unterwegs und am 12.09. kam es dann zum GV dann haben wir ein Kondom benutzt (Da ich ja wusste das ich eine zu spät genommen hatte), das leider kaputt ging.
    Ich bin dann am 13.09. morgens gleich zum FA, der hat mir die Pidana verschrieben. Und ich soll mit der normalen Pille weitermachen, nach 7 Tagen sei der Schutz voll da.

    Da ich ab dem 09.09. die Cerazette wieder genau genommen habe, müsste ich ja trotz der Einname der Pidana (da in der Packungsbeilage keine Wechselwirkungen mit der Pille angezeigt sind) ab dem 16.09. wieder geschützt sein.

    Der eine sagt so, der andre sagt so. In den Packungsbeilagen steht es so wie ich es beschrieben habe. Jetzt bin ich verunsichert.

    Wer kann mir helfen?

    LG
    B.


  • Re: Pidana und Pille, dringende Frage!


    Hallo,

    ich würde in dem Fall raten, die Cerazette abzusetzen und bei Blutungsbeginn erneut mit der Einnahme zu beginnen. Ab diesem Zeitpunkt ist der Schutz dann wieder sicher gegeben.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pidana und Pille, dringende Frage!


      Hmm okay.
      Das Problem ist nur, ich habe mich auf diese Aussage verlassen und hatte am 17.09. wieder GV (Seither nicht mehr, Freund ist unterwegs), aber es kam nicht bis zum Schluss.

      Wie hoch ist denn nun die Wahrscheinlichkeit?

      Kommentar


      • Re: Pidana und Pille, dringende Frage!


        Hallo,

        ein Schwangerschaftsrisiko ist in dem Fall äusserst gering. Dennoch wundert es mich etwas, dass dem Kollegen offensichtlich nicht bekannt ist, dass der Schutz nach Anwendung der "Pille danach" bis zur eintretenden Blutung nicht gesichert ist.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar