• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dennoch geschützt? Hilfe...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dennoch geschützt? Hilfe...

    Hallo ihr Lieben,

    Wie ich vor kurzem schon berichtete, nehme ich seit ca 4 Monaten die langzeitpille cerazette zwecks Migräne in der PP.
    Anfangs lief alles Super, hatte noch einmal meine Tage danach lief alles wie erhofft. Migräne und Blutungen blieben aus.
    Nun habe ich vor ca drei Wochen Blutungen bekommen die zwei Wochen anhielten. Waren auch ziemlich "stark", bzw sehr variierend, sodass ich an drei aufeinander folgendem Tagen anstatt eine Pille zwei nahm. Dies hat auch geholfen, hatte in der zeit keine Blutungen, danach zwei Tage ein wenig und jetzt sind sie ganz weg.
    Allerdings fangen nun diese schrecklichen Gedanken an.
    Hat es was ausgemacht dass ich Blutungen hatte, vorallem auch so lang? Bzw war es i.O. drei "Doppelpillen" zu nehmen und danach wieder nur eine? War das zu viel für meinen Körper und ich muss mir nun Gedanken um den Schutz in der kompletten zeit machen? GV hat stattgefunden. Habe schon total die Paranoia dass mir schlecht ist, etc.
    Könnt ihr mit evtl meine Angst nehmen? War der Schutz gegeben?
    Man, ich dreh mir mal wieder die lustigsten Dinge zusammen
    Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen dass die Blutungen ziemlich dunkel waren!? Sehr ungewöhnlich fand ich...

    Danke schon im voraus!
    Eure Petra


  • Re: Dennoch geschützt? Hilfe...


    Keine Sorge - der Schutz hat weiterhin bestanden.
    Sowohl bezogen auf die Blutungen als auch auf die dreimaligen Doppeleinnahmen.

    Kommentar