• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pillenunverträglichkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pillenunverträglichkeit

    Hallo,
    ich nehme nach ca, 5 Jahren nun wieder die Pille. Leider habe ich große Probleme damit. Angefangen habe ich die Belara. Aber nach zwei Monaten hatte ich das Gefühl ich müsste die Wände hoch laufen und war nur noch traurig und ungenießbar. Dann habe ich die Valette ausprobiert. Nach zwei Monaten jedoch das gleiche. Schrecklich, ich hätte nur noch heulen können. Jetzt teste ich seit ca. vier Wochen die Cerazette. Ich hatte nach zwei Wochen Blutungen, die fast 1 1/2 Wochen andauerten. Momentan habe ich auch Schmierblutungen. Ich bilde mir auch ein, dass die Stimmungsschwankungen gerade wieder einsetzen. Ich bin ehrlich gesagt etwas verzweifelt. Es kann doch nicht gesund sein eine Pille nach der anderen zu testen. Woher kommen die Stimmungsschwankungen denn und was löst sie aus? Gibt es eine Pille mit wenigstens geringem Risiko für Stimmungsschwankungen? Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar!
    Vielen Dank im Vorraus!


  • Re: Pillenunverträglichkeit


    Es mag schon sein, dass Sie nicht mehr mit Hormen klar kommen. Daher wäre, wenn es nicht einen bestimmten Grund (außer Verhütung) gibt, weshalb Sie wieder Hormone nehmen, zu überlegen, ob nicht etwas Hormonfreies, wie Kupferspirale oder Gynefix, sinnvoller für Sie wäre.

    Kommentar