• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille neu verschrieben - Nebenwirkungen schon nach einer Woche?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille neu verschrieben - Nebenwirkungen schon nach einer Woche?

    Hallo,
    ich habe mir letzte Woche, nach über 1 1/2 Jahren Hormonfreiheit, wieder die Pille verschreiben lassen (Minisiston fem20). Davor hatte ich etwas länger als 1 Jahr den NuvaRing. Den hab ich abgesetzt, weil ich zu der Zeit keine Verhütung brauchte. Seit Anfang des Jahres bin ich nun wieder in festen Händen und wollte zurück zur Pille, weil günstiger.
    Ich hatte von Anfang an extrem Angst vor starken Nebenwirkungen und habe viel gegoogelt, gefunden habe ich einiges, positives wie negatives und dachte ich gehe mal ganz neutral an die Sache dran. Nun nehme ich seit genau 7 Tagen die Pille (jeden Abend 20 Uhr) und habe festgestellt, dass ich seitdem irgendwie "komisch" gelaunt bin. Ich reagiere extrem zickig auf das Verhalten meiner Mitmenschen, was ich so garnicht von mir kenne. Ich war eigentlich meistens gut gelaunt, unkompliziert und zufrieden. Jetzt bin ich ständig schlechte gelaunt oder sogar traurig, obwohl kein Grund vorliegt. Ich hab keine Lust mehr auf garnichts und mir kamen heute vormittag sogar Tränen, ohne Grund bzw. weil ich mich so reingesteigerte habe.

    Jetzt meine Frage: Kann das überhaupt sein, dass eine so niedrig dosierte Pille nach nur einer Woche sowas mit meiner Psyche anstellt? Ist es einfach nur ein unglücklicher Zufall? (Ich hab schon seit Jahren immer mal wieder "depressive Phasen", aber das was ich jetzt durchmache, fühlt sich irgendwie anders an.) Oder ist es vielleicht einfach nur der Placeboeffekt und ich bilde mir das ein?
    Es heißt ja man muss die Pille erst 3 Monate nehmen, bevor man über einen Wechsel nachdenken sollte, wenn das aber so weiter geht, würde ich sie am liebsten sofort wieder absetzen.


    Ich würde mich über Rückmeldungen freuen.


  • Re: Pille neu verschrieben - Nebenwirkungen schon nach einer Woche?

    Hallo,

    es kann sich dabei noch um umstellungsbedingte Symptome handeln, zunächst sollten Sie wirklich den weiteren Verlauf abwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille neu verschrieben - Nebenwirkungen schon nach einer Woche?

      Hallo,

      da ich auch eine längere Hormone freie Zeit hatte und dann wieder damit angefangen habe, möchte ich dir etwas dazu raten.. dass du dich vorab schlau machst, ist zwar prinzipiell nicht schlecht, aber dieses "was könnte alles passieren" - hat mich zum Teil total wahnsinnig gemacht. Und sicherlich ist es auchs o, dass man sich dadurch manche Symptome auch einbilden kann bzw einfach viel verstärkter auf jede kleine Veränderung in seinem Körper achtet und diese dann natürlich auf die Hormone schiebt.

      Andererseits ist es so, dass es bei mir wirklcih so war, dass ich die Hormone nicht mehr vertragen habe. Allerdings hatsich das nach ca. 1 Jahr Anwendung heraus gestellt. Ich hatte extreme Migräne mit Sehstörungen, kreislaufprobleme und auch erhöhten Blutdruck dadurch. Wie gesagt, das muss nicht heißen, dass bei dir sowas passiert, aber so ganz unkritisch sollte man mit Nebenwirkungen - die auf Dauer auftreten - nicht umgehen. Wenn es dir auf längere Sicht schlechter geht als vorher, würde ich keine Hormone mehr nehmen, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

      LG Marie

      Kommentar