• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pillenwechsel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pillenwechsel

    Hallo, ich habe eine neue Pille und wechsele somit von Lamuna 30 auf die Sibilla. nun wollte ich mich erkundigen wann ich die erste neue Pille nehmen kann? Ist es zwingend notwendig die 7 Tage Pause einzuhalten oder kann ich auch vorher beginnen? Freundliche Grüße Lara


  • Re: Pillenwechsel

    16. Ich möchte von einer Mikropille auf eine andere Mikropille wechseln. Wie kann ich dabei durchgehend geschützt bleiben?



    Zuerst musst du wissen, ob deine neue Pille mehr, weniger oder gleich viel Östrogen enthält wie deine alte Pille. Das kannst du hier herausfinden: Die hormonellen Verhütungsmethoden und ihre Wirkstoffe. Das Östrogen versteckt sich immer hinter der Bezeichnung “Ethinylestradiol”.
    Beispiel: Die Belara mit 0,03 mg Ethinylestradiol (=Östrogen) ist höher dosiert als die Aida mit nur 0,02 mg Ethinylestradiol (=Östrogen). Die Bella Hexal hingegen hat sogar 0,035 mg Ethinylestradiol und ist damit noch höher dosiert als die Belara.
    Wenn du von einer höher dosierten auf eine niedriger dosierte Pille wechselst (also z.B. von der Belara auf die Aida oder von der Desmin 20 auf die Mirelle), gibt es zwei Möglichkeiten, um geschützt zu bleiben:
    1. Nach mindestens 14 Pillen (denn so viele Pillen braucht es, um eine geschützte Pause machen zu können) deiner alten Pille gehst du in die Pause. Am ersten Tag der einsetzenden Blutung beginnst du mit der neuen Pille.
    2. Nach mindestens 14 Pillen deiner alten Pille machst du ohne Pause mit der neuen Pille weiter.
    Wenn du von einer niedriger dosierten, auf eine höher dosierte Pille wechselst (also z.B. von der Belara auf die Bella Hexal oder von der Leios auf die Cilest) bzw. einen Wechsel zwischen zwei gleich hoch dosierten Pillen durchführst (also z.B. von der Belara auf die Valette oder von der Harmonette auf die Leios), gibt es ebenfalls zwei Möglichkeiten, um geschützt zu bleiben:
    1. Nach mindestens 14 Pillen deiner alten Pille gehst du ganz normal in die 7tägige Pause. Statt mit der alten beginnst du dann nach der Pause einfach mit der neuen Pille.
    2. Du startest mit der neuen Pille, wann du willst. Zum Beispiel kannst du 10 Tage lang die alte Pille nehmen und ab dem 11. Tag einfach mit der neuen Pille beginnen. Allerdings erhöht diese Art des Wechsels die Gefahr von Schmierblutungen, die zwar nicht schlimm sind, aber störend sein können.
    Ich zitiere von der Seite verhüten.info


    Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann schreiben Sie hier am besten die Dosierung der beiden Pillen auf und dann können wir schauen

    Kommentar


    • Re: Pillenwechsel

      Hallo,

      die beiden Präparate haben dieselbe Stärke. Ich würde raten, die gewohnte Pause einzulegen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar