• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gynefix

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gynefix

    Hallo,

    ich bin Macurmarpatientin seit August 2008 bis vorraussichtlich August 2009 aufgrund einer Thrombose (Faktor V Leiden, hetereozygot). Nehme auch seit diesem Zeitpunkt keine Pille mehr.

    Ich habe mich für die Gynefix entschieden (Kupferspirale ist mir zu unsicher). Ich habe folgende Fragen:

    a) Kann man die Gynefix auch unter Macurmar einsetzen?

    b) Ist sie wirklich so sicher wie die Pille?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    mfg
    Pippilangstrumpf


  • Re: Gynefix


    Hallo,

    bei korrekter Einstellung der Gerinnung ist die Einlage auch unter Marcumar kein Problem.
    Die Sicherheit ist in etwa mit der der Pille vergleichbar.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Gynefix


      Hallo pippi
      Prinzipiell liegen Gynefix und Kupferspirale in der Sicherheit gleich auf.
      Der Anwender-PI liegt etwa bei 0,8. Einziges sicherheitsrisiko ist der verlust - den man aber bemerken würde.
      Im Vergleich mag die Pille mit 0,4 zwar sicherer wirken - bei genauem hinschauen ist das aber nur der Methoden-PI - sprich hier sind mögliche anwenderfehler nicht eingerechnet (Erbrechen, Durchfall, Vergessen) - da käme die Pille auch nur auf etwa 8 (Quelle: R.A. Hatcher, J. Trussell, A.L. Nelson, W. Cates, F.H. Stewart, D. Kowal: Contraceptive Technology: Nineteenth Revised Edition, 2007.)
      Die Sicherheit ist also auf jeden Fall eine sehr hohe - 100% gibt es ja leider nirgends.

      Wegen Marcumar hab ich das hier gefunden: http://www.razyboard.com/system/more...4806720-0.html
      Am besten suchst du dir einen erfahrenen Arzt der dir die Gynefix legen würde, und fragst ihn wie er dazu steht.

      Kommentar