• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille nach Fehlgeburt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille nach Fehlgeburt

    Ich hatte in 12/08 eine missed abortion (Fehlgeburt) und habe nach zwei Monate mit der Pille YAZ angefangen. Im ersten Zyklus hatte ich dann fast 2-3 Wochen meine Regel (recht schmerzhaft und extrem ausfallend) und jetzt habe ich immer vor meiner Regel, die ja synthetisch herbeigeführt wird, eine heftige Form des PMS ! Das bedeutet Heisshunger auf Süsses, ich habe schon 4 kg zugenommen und es nimmt kein Ende. Fühle mich aufgeblasen und sehe so aufgedunsen aus !
    Ist dies ein Indikator die Pille komplett abzusetzen? zur Zeit besteht auch keine akute Verhütungsnotwenigkeit.

    Freue mich über eine Antwort.


    Laura 2510


  • Re: Pille nach Fehlgeburt


    Hallo,

    wenn man nach 3 Monaten "Eingewöhnungsphase" noch solche Beschwerden hat, sollte man auf jeden Fall seinen FA konsultieren und ggf. über einen Wechsel oder einer Beendigung nachdenken.
    Evtl. wäre für Sie auch die Einnahme der Pille im Langzeitzyklus eine Alternative.
    Dies sollte man aber mit seinem FA besprechen, weil nur er/sie durch die Anamnese etc.pp. beurteilen kann, ob Sie dafür eine geeignete Patientin sind oder irgendwas dagegen spricht.

    LG amza

    Kommentar


    • Re: Pille nach Fehlgeburt


      Hallo,

      so sehe ich das auch. In Frage kaemen ein Pillenwechsel, oder die Einnahme im Langzeitzyklus.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Pille nach Fehlgeburt


        Besten Dank!

        Wäre Abbruch Kontrazeptivum nicht die bessere Lösung ?

        Kommentar



        • Re: Pille nach Fehlgeburt


          Auch das waere eine Moeglichkeit. Nur ist damit nicht unbedingt das Problem des PMS und der starken Regelschmerzen geloest.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Pille nach Fehlgeburt


            Ich hatte vorher keine Schmerzen und viel weniger PMS---- (vorher bedeutet also vor pilleneinnahme mit der YAZ/ vorher nahm ich 1/2 Jahr keine Pille und davor die Petibelle).

            Meine Frage ist, ob es nicht besser für meinen Körper (und meine Psyche) ist, jetzt erstmal keine Pille zu nehmen ?


            Gruss,

            Laura 2510

            Kommentar


            • Re: Pille nach Fehlgeburt


              Sicher waere das die schonendste Loesung. Es bliebe dann abzuwarten, wie es sich auf die genannten Probleme auswirkt.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Pille nach Fehlgeburt


                Hallo Laura,

                hast Du denn in dem halben Jahr, in dem Du keine Pille genommen hast, verhütet oder bist Du gewollt schwanger geworden?
                Dann ist ja die Frage, was Du jetzt möchtest: möchtest Du bald wieder schwanger werden oder planst Du kein Kind?

                Wenn Du in 2 - 3 Monaten wieder schwanger werden möchtest, würde ich die Pille gar nicht nehmen.
                Wenn Du längerfristig nicht schwanger werden möchtest, wäre die Pille ja nicht schlecht und da gibt es sicher auch welche, unter deren Einnahme es Dir besser geht.
                Und ansonsten, wenn kein KiWu besteht, wäre auch die Kupferspirale eine Möglichkeit.

                Es kommt ja immer auf Deine Planung an...

                Was spricht denn dagegen, wieder die Petibelle einzunehmen? Damit Du doch anscheinend gut klar gekommen.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar