• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einnahme von Pille und Psychopharmaka

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einnahme von Pille und Psychopharmaka

    Ich suche nach einem Verhütungsmittel, das bei mir auch wirkt. Ich nehme nämlich Antidepressiva/Psychopharmaka ein und möchte auch gern die Pille nehmen. Mein Psychiater sagt aber, dass der Verhütungsschutz bei gleichzeitiger Einnahme nicht gewährleistet ist. Meine Frauenärztin sagt hingegen, dass Ihr davon nichts bekannt ist. Allerdings kam sie ins Wanken und meinte, ich solle mich an die Herstellerfirmen wenden. Meine Frage: Was stimmt nun? Kann ich die Pille unbesorgt nehmen? Oder andere Frage: Welches Verhütungsmittel würden Sie mir empfehlen? Würde mich über eine Antwort freuen.
    Vielen Dank im Voraus!
    Schönen Tag
    angeleye862


  • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka


    Hallo,

    um beurteilen zu koennen, ob die Praeparate die Pillenwirkung beeinflussen, muessten Sie mir deren Namen nennen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka


      Guten Morgen,
      vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
      Ich muss folgende Praeparate einnehmen:
      Saroten, Seroquel, Cipralex.
      Haben Sie für mich auch noch andere Vorschläge zur Verhütung?
      Gruß
      angeleye862

      Kommentar


      • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka


        Hallo,

        die genannten Praeparate beeintraechtigen die Wirkung der Pille nicht, sodass Sie diese anwenden koennen. Alternativ kaeme auch der Nuvaring in Frage, oder - wenn man auf Hormone verzichten will - die Spirale.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka

          Hallo,
          auch ich muss Psychopharmaka einnehmen: Aripiprazol und Venlafaxin und Tavor. Ich verhüte mit der Dreimonatsspritze Sayana. Zusätzlich wurde ein polyzystisches Ovarialsyndrom festgestellt. Da ich durch die Sayana noch stärkere Depressionen als sonst habe, überlege ich, was ich ändern kann. Ich bitte Dr. Scheufele um Rat!
          Gruß
          Grid

          Kommentar


          • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka

            Hallo,

            hier würde ich dann eher zu hormonfreier Verhütung raten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka

              Schönen guten Tag,

              ich bin neu hier und hoffe meinen Beitrag hier im richtigen Forum zu verfassen.
              Ich nehme pro Tag jeweils 2 Tabletten Chloroprothixen-neuraxpharm, eine um 17Uhr und die zweite um ca 21Uhr. Meine Pille nehme ich um 20Uhr. Ist der Schutz vollständig gegeben?

              Kommentar



              • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka

                Entschuldigen sie *Chlorprothixen-neuraxpharm .

                Kommentar


                • Re: Einnahme von Pille und Psychopharmaka

                  Hallo,

                  die Pillenwirkung bleibt hier erhalten.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar