• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Risiko für erneute Thrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Risiko für erneute Thrombose

    Ich habe eine 3-Etagen-TVT seit 1 Jahr. Die Thromben haben sich bisher nicht aufgelöst. Als Umgehungsvene fungiert leider eine oberflächliche Vene. Ich werde demnächst Marcumar ausschleichen. Ich habe das Faktor-V-Leiden. Ich nehme eine Gestagen-Pille, was aber wohl laut Aussage meines Phlebologen nicht weiter gefährlich ist.

    Ist die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Thrombose tatsächlich höher, wenn man schon eine Thrombose hat/hatte? Warum ist das so? (mal abgesehen von Risiken wie Pille, Rauchen, Übergewicht, langes Sitzen... - bei mir trifft nur die Pille [aber nur Gestagen] zu)

    Vielen Dank vorab!


  • RE: Risiko für erneute Thrombose


    das ist Statistik. Danach hat sich gezeigt, dass Menschen, die schon mal eine Thrombose hatten, eher noch mal eine bekommen als Menschen, die noch nie eine Thrombose hatten. Auch Menschen mit Faktor V Leyden Mutation weisen ein erhöhtes Risiko auf. Es ist also davon auszugehen, dass sie im Vergleich mit einem gleichalten Menschen ohne diese beiden Eingeschaften ein deutlich geringeres Risiko hat.

    Im Einzelfall kann Ihnen die Statisitk egal sein, denn Sie bekommen eine Thrombose oder nicht - ich meine, Sie bekommen keine 10%-Thrombose. Das heißt im Klartext, dass Sie eine bessere Vorbeugung betreiben müssen, um die gleiche Prognose zu haben wie ein anderer. Dann können sie auch ohne weitere Thrombose durch das Leben gehen.

    Man hat Ihnen sicher Informationsbroschürn gegeben, in denen meiner Erfahrung alle wichtigen Situationen erwähnt sind bis auf eine: Fieber, im Bett liegen und zu wenig trinken. Das klingt so harmlos: "Ich hab Fieber", ist es aber nicht. Also bitte immer genug trinken, gerade wenn Sie schwitzen oder Fieber haben.

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar


    • RE: Risiko für erneute Thrombose


      das liegt an der Gewohnheit der Lebensumstände des Menschen. Die kann man trotz geheilter Thrombose nicht einfach loswerden. Ich sitze mein lebenlang am PC und hab davon Thrombose bekommen. Die Ursache wurde aber beim 1. Mal nicht geklärt, so das alleine dadurch schon die Wiederholungsgefahr gegeben ist. Und nun, wo ichs besser weiß, sitze ich auch am PC statt draußen in der Kälte rumzulaufen und mir die Nase abfrieren zu lassen.
      Also, erst Ursache klären, dann Ursache abstellen und vielleicht ein neues Leben anfangen mit neuem Blut in den Adern.

      mfg
      Quehl

      Kommentar