• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hervortretende Venen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hervortretende Venen

    Ich trage Kompressionsstrümpfe (langen Strumpf) Kl. II an einem Bein, in dem ich eine TVT habe (seit ca. 14 Monaten). Am anderen Bein trage ich keinen Strumpf. An diesem Bein sehe ich inzwischen Adern, die deutlicher hervortreten - besonders in der Kniekehle und an der oberen Wade. Sollte ich den Kompressionsstrumpf besser auch am thrombosefreien Bein tragen? Ist es zwangsweise so, dass das nicht durch Kompressionsstrümpfe unterstützte Bein zu stark belastet wird und Krampfadern bildet? Reicht am gesunden Bein ein Kniestrumpf (obwohl hauptsächlich Adern in der Kniekehle und an der oberen Wade hervortreten)?

    Danke für Ihre Antwort.


  • RE: hervortretende Venen


    Hallo, bin in den Abkürzungen noch nicht so geläufig. TVT?
    Habe vor kurzem ähnliche Frage gestellt. Habe tiefe Beinvenentrombose seit 6 Monaten und habe nur dort einen Strumpf Kl.II getragen. Dann stellte ich auch fest - Hallo? - am gesunden Bein (Wade) waren deutlicher die Adern zu erkennen. Jetzt trage ich vorsichtshalber beide Strümpfe, was mir jetzt auch mehrfach empfohlen wurde. Ich kann nicht beurteilen, ob es hier wirklich an ungenügender Aufklärung liegt, aber Deine und meine Frage, ob das wohl doch besser ist, werde ich hoffentlich bei meinem nächsten Besuch meiner Pflebologin beantworte bekommen. Und wenn man die Infobroschüren durchliest steht auch nie drin, evtl. bekommen Sie irgendwann an dem betroffenen Bein Krampfader - sondern, ... können sich Krampfadern bilden. Bis dahin Strumpfpflicht an beiden Beiden bei mir. Gut für beide Beine und gut für meinen Kopf! - Werde ansonsten Deinen Artikel verfolgen, in der Hoffnung schon hier eine Antwort zu erhalten.

    Gruß
    Thrasthi

    Kommentar


    • RE: hervortretende Venen


      Hallo Thrasthi,

      TVT ist die Abkürzung für eine tiefe Beinvenen-Thrombose. Ist ja interessant, dass es dir genauso ergangen ist. Trägst du denn jetzt einen langen Strumpf am gesunden Bein? Oder einen Kniestrumpf? Ich finde den langen eher unangenehm. Wenn's nicht sein muss, würde ich lieber einen Kniestrumpf tragen. Ob das ausreichend ist... Ich hoffe, dass hier Frau Dr. Schaaf weiterhelfen kann. Außerdem wäre noch interessant, ob es dann ein Strumpf mit KKL II (wie mein Strumpf für's Thrombose-Bein) oder mit KKL I sein soll. Fraglich ist, ob ein Kniestrumpf ausreicht, wenn doch hauptsächlich die Venen in der Kniekehle und oberen Wade sichtbar hervortreten. Viele Fragen... die hoffentlich Frau Dr. Schaaf beantworten kann.

      Mir hat bisher niemand empfohlen, an beiden Beinen Strümpfe zu tragen. Stimmt, Infobroschüren machen einen hier auch nicht gerade schlauer.

      Viele Grüße
      Sandra

      Kommentar


      • RE: hervortretende Venen


        Sie sollten die Venen am rechten Bein gelegentlich untersuchen lassen. Natürlich schadet es nicht, eine Strumpf zu tragen, aber gerade die Frage, ob lang oder kurz, lässt sich eigentlich nur nach einer Untersuchung beantworten. Wahrscheinlich reicht aber ein kurzer Strumpf.

        Nicht richtig ist die Vorstellung, dass durch die Thrombose auf der einen Seite die Venen auf der anderen Seite mehr belastet werden.

        Dr. Schaaf

        Kommentar