• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Macumar und Thrombusauflösung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Macumar und Thrombusauflösung

    Sehr geehrte Frau Dr. Schaaf,

    vor 6 Monaten hatte ich eine zweietagige tiefe Leitvenenthrombose. Mittlerweile ist es zu einer guten Rekanalisation gekommen und der Thrombus hat sich zu großen Teilen aufgelöst.
    Meine Ärztin meint, jetzt könnte ich Macumar absetzen.

    Meine Frage: Begünstigt Macumar die Auflösung des Thrombus und macht es jetzt Sinn, das Medikament abzusetzen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.


  • RE: Macumar und Thrombusauflösung


    zu großen Teilen dürfte wohl nicht reichen. Ich würde es im Zweifel lieber länger nehmen als zu kurz. Auf jeden Fall nach einer evtl. Absetzung auf die kleinste Kleinigkeit achten, die man normalerweise einfach beiseite schiebt. Sollte auch nur das Geringste auftreten, sofort wieder Marcumar nehmen. Am Besten was in Vorrat legen, weil die Ärzte Kleinigkeiten nicht ernst nehmen. (Ausnahmen gibt es natürlich auch.)
    Ich nehme seit 12 Jahren Marcumar ein. Meine Mutter und eine Bekannte sind an Thrombose gestorben, weil sie kein Marcumar eingenommen haben bzw. abgesetzt haben.

    mfg
    Quehl

    Kommentar


    • RE: Macumar und Thrombusauflösung


      Marcumar verringert in erster Linie die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der Thrombusauflösung zu Komplikationen kommt.

      Das Vorgehen, was Ihre Ärztin Ihnen vorschlägt, entspricht den derzeitigen Leitlinien, die nach Ober- und Unterschenkelvenenthrombose Marcumar für 6 Monate vorsehen. Auch der Befund spricht nicht dagegen. Wichtig zu klären wäre noch, ob Sie weiterhin Kompressionsstrümpfe brauchen und - falls das nicht ohnehin vorgesehen ist - würde ich empfehlen, das Marcumar auszuschleichen und nicht von heute auf morgen abzusetzen.

      Dr. Ive Schaaf

      Kommentar


      • RE: Macumar und Thrombusauflösung


        mein Thrombosespezialist hat mir gesagt, daß ein Quickwert von 50% dieselbe Wirkung hat wie ein Quickwert von 100%. Darum ist ein langsames Ausschleichen nicht sinnvoll. Obs stimmt, weiß ich natürlich nicht.

        mfg
        Quehl

        Kommentar



        • RE: Macumar und Thrombusauflösung


          Hallo, ich bin neu im Forum. Mein Mann ist der Patient und nach einer Macumareinstellung nach einer Knievollprothese ziemlich verunsichert. (Er hat sich einen Thrombo eingefangen) Er hat gehört, daß es bestimmte Ernährungsvorschrift gibt. Ebenfalls bekommt er unterschiedliche Antworten zur Frage Schwimmen ja-nein. Die OP erfolgte am 02.08.06, der Thrombo wurde am 11.08.06 erkannt.
          Was tun? Elfriede Sperling

          Kommentar