• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen im Bein

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im Bein

    Guten Tag

    Am Dienstag beim Treppensteigen hatte ich ursplötzlich einen ziehenden Schmerz in der rechten Kniekehle, so als wenn sich dort was eingeklemmt hätte.

    Beim tasten fühle ich auch eine schmerzende Stelle von 2-3 cm Durchmesser die sich wie ein blauer Fleck anfühlt. Die Schmerzen breiten sich von der Kniekehle mal in die Wade und dann wieder in den hinteren Oberschenkel aus. Geschwollen, überwärmt oder sonstwie verändert ist am Bein nichts, äußerlich ist auch nichts erkennbar. Im Liegen verschwindet der Schmerz komplett, beim laufen und sitzen kehrt er wieder. Nicht sehr stark, aber störend.

    Wenn ich das Bein strecke schmerzt das Knie "von innen"

    Ich bin 33 Jahre alt, habe einen Sohn nehme keine Pille und außer L-Thyroxin aufgrund einer Hypothyreose bei Hashimoto Thyreoiditis keine Medikamente - keine Pille oder andere Kontrazeptiva. Sichtbare Krampfadern habe ich bisher nicht, hatte auch noch nie Venenprobleme.

    Allerdings habe ich aufgrund der lange nicht erkannten Hypothyreose über 50kg zugenommen und habe einen BMI von über 40 und ich arbeite vorwiegend im Sitzen, so dass ich schon ein erhöhtes Thromboserisiko habe und natürlich auch Angst vor einer Thrombose habe.

    Ich habe durch die Autoimmunerkrankung häufiger Schmerzzustände die nach einiger Zeit wieder verschwinden, kann diese Schmerzen jetzt aber nicht wirklich einschätzen.

    Meinen Sie, dass eine Untersuchung sinnvoll wäre und würde es ausreichen zu meinem Hausarzt (Internist) zu gehen?

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen
    SonnyV


  • RE: Schmerzen im Bein


    Bei Ihrer Schilderung würde ich spontan nicht eine Thrombose denken, viel eher an einen eingeklemmten (Teil vom) Meniskus oder eine Zerrung oder eine kleine Zyste im Knie oder so etwas. Ich denke daher, Ihre Idee mit dem Hausarzt ist völlig richtig, aber nicht eilig. Solche Beschwerden zeigen eine große Tendenz, sich ebenso spontan zurückzubilden wie sie gekommen sind.

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar


    • RE: Schmerzen im Bein


      Vielen Dank Frau Dr. Schaaf! Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende!

      Kommentar