• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bänderdehnung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bänderdehnung

    Guten Morgen,

    ich bin vor vier Wochen im Schnee gestürzt und kämpfe seit dem mit einer Bänderdehnung. Nun habe ich insofern Glück, dass es das linke Sprunggelek ist und nicht rechts, wo ich 2003 im Bein eine Thrombose hatte.
    Nun mache ich jeden Morgen Fußgymnastik und habe dadurch einen direkten Vergleich der Füße. Rechts geht alles locker und leicht, aber links klappt das eben noch nicht wieder so wie vorher. Schmerzen habe ich kaum noch, allerdings wickle ich das Gelenk über den Kompressionsstrümpfen mit einer Binde. Ganz aufgegeben habe ich die Gymnastik in der ganzen Zeit nicht, weil ja gerade beim ruhig liegen wieder die Gefahr einer Thrombose besteht. Oder hätte ich noch mehr Schonzeit berappen sollen? Zusätzlich kühle ich das Gelenk noch mit einem Moorkissen und creme den Fuß zwei mal täglich mit Creme vom Toten Meer ein.

    Wer weiß noch mehr Rat? Oder wer weiß, wie lange Bänderdehnungen ausheilen?



  • RE: Bänderdehnung


    Bänder gehören zu den so genannten bradytrophen Geweben, das bedeutet, dass ihr Stoffwechsel recht langsam von statten geht. Sind sie erst einmal da, halten sie lange und müssen nicht vom Körper ständig "repariert" werden wie z.B. die Haut. Daher muss man damit rechnen, dass Bänder erst nach vier bis sechs Wochen (ich gehe immer von sechs Wochen aus) ihre volle Belastbarkeit wieder erlangen. Deswegen wurden sie auch früher so lange im Gips ruhiggestellt.

    Ich glaube, Ihnen geht es aber mehr oder zumindest auch um die Schwellneigung. Die hängt nicht mit der Heilung der Bänder zusammen, sondern kommt durch die Mitverletzung des Bindegewebes und z.B. der Lymphgefäße zustande. Diese Schwellneigung hält nicht selten noch deutlich länger als sechs Wochen an. Wenig Bewegung macht die Sache schlechter, "Venengymnatik" macht sie eher besser. Ich bin ein Fan davon, diese Schwellneigung mit Kompressionsstrümpfen zu behandeln, auch wenn keine Krampfadern bestehen. Die Schwellung tut nicht gut und sie bildet sich für mein Empfinden besser und schneller zurück, wenn man das mit Kompressionsstrümpfen unterstützt. Das Überwickeln der Strümpfe im Bereich der meisten Schwellung ist eine gute Sache.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar


    • RE: Bänderdehnung


      Herzlichen Dank Frau Dr. Schaaf, da habe ich ja nichts falsch gemacht und warte nun den weiteren Heilungsprozess ab.
      Liebe Grüße von Beate.

      Kommentar


      • RE: Bänderdehnung


        Hallo !!
        Ich 18 hatte schon 3 Bänderdehnungen ist sehr schmerzhaft gewesen.Dauer der Dehnung waren bei mir ca. 6-8 Wochen aber so richtig sind die Schmerzen bis heute nicht weg.Ich muss bei jedem bisschen aufpassen das ich nicht wieder stürze oder umknicke.

        Schönen Tag noch und Gute Besserung

        Kommentar