• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hämorriden -Trombose durch Vaginalring?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hämorriden -Trombose durch Vaginalring?

    Guten Tag, ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen.
    Seit einer Woche benütze ich den neuen Verhütungsring ( Nuvaring) und habe plötzlich schmerzhafte Hämorriden außerhalb des Afters.
    Diese Art von Hämorridalknoten sagt man, ist eigentlich ein Hinweis auf kleine Trombosen in diesem Bereich.
    Hämorriden hatte ich nur einmal vor vielen Jahren, deshalb die Frage - können sie eine Nebenwirkung des Ringes sein?
    Sollte ich ihn entnehmen?
    In meiner Familie gibt es einige Fälle von Trombose, die aber 2 Genmerationen zurückliegen.
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    Aus Ratgeber Gesundheit online:
    "Übrigens: (schmerzhafte) Knoten, die vollständig außerhalb des Darmes am After liegen, sind keine vergrößerten Hämorriden! Es handelt sich meistens um kleine Blutergüsse oder Thrombosen in venösen Blutgefäßen (Analvenenthrombose)."


  • RE: Hämorriden -Trombose durch Vaginalring?


    Einen Zusammenhang zwischen Hämorrhoiden bzw. einer Analvenenthrombose und Hormonen, z.B. in Form des Nuvarings ist mir nicht bekannt.

    Wenn Sie sich Sorgen machen wegen einer Thrombosegefahr in den Beinen bei familiärer Belastung, müsste man eine eingehende Untersuchung der Gerinnung vornehmen und eine "thrombophile Diathese" ausschließen.

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar