• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzende Beine

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzende Beine

    Ich habe immer abends, nicht jeden Tag, aber ein paar mal in der woche schreckliches Kribbeln und schmerzen in den Beinen, ich kann sie dann nicht ruhig halten.
    Ich war schon beim Facharzt der Venen usw. überprüft hat, er meinte es ist alles in Ordnung und es kommt vom Rücken.
    Ich denke jetzt, daß es das Restless Leggs Syndrom ist,.
    Wie bringe ich das wieder weg und wie kann ich dem vorbeugen.? ich halte das nicht aus mit den Schmerzenden Beinen und kann damit auch nciht schlafen. Besonders schlimm ist es, wenn ich lange in der Disco war, und den ganzen Abend stehen musste.


  • RE: Schmerzende Beine


    Restless legs ist nicht so häufig wie vermutet. Es klingt doch alles sehr nach Stauungsbeschwerden und ich würde mal an einem solchen Tag/Abend Kompressionsstrümpfe tragen (Klasse II, Kniestrümpfe). Wenn es hilft, sind alle Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Sie wissen, was es ist und was Sie tun können.
    Den Rücken zusätzlich anschauen zu lassen, schadet nicht.
    Wenn es keine Besserung gibt, dann bitte nochmal melden!

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar


    • RE: Schmerzende Beine


      Kompressionsstrümpfe?? In der Disco? Ich muss dazu sagen, daß ich 28 Jahre alt bin und aufk keinen Fall solche Strümpfe tragen möchte.
      Meine Venenfunktion war ja auch in Ordnung.
      Gibt es keine Tabletten dagegen die helfen? Heute ist es wieder besonders schlimm,d en Rücken habe ich schon anschauen lassen, die Wirbelsäule ist verkrümmt, aber schon seit der Kindheit, auch ein leichter Rundrücken ist zu verzeichnen.

      Kommentar


      • RE: Schmerzende Beine


        Hallo Soraya,
        ich bin ebenfalls erst 31 und trage seit mittlerweile einem Jahr Kompressionsstrümpfe. Entweder hast Du Schmerzen oder nicht. Und wenn es so ist, kommt es auf jeden Fall auf einen Versuch an. Anstellerei nutzt da nix. Ich werde die Dinger lebenslang tragen müssen ? egal, ob Sommer oder Disco oder Feier oder Job!
        Zu Deiner Beruhigung: Bevor Du Dich weiter aufregst, solltest Du Dich mal erkundigen. Es gibt die Strümpfe nämlich inzwischen in verschiedenen Farben, so auch in Hauttönen oder Schwarz. Vielleicht reicht für Dich KKL 1, die sind nicht so furchtbar dick. Und Kniestrümpfe zum Beispiel fallen unter einer Hose kaum auf. Oberschenkelstrümpfe gibt es mit Spitzenrand. Mein Freund nennt sie "Reizwäsche auf Krankenkassenkosten". Im Prinzip sind sie wie eine blickdichte Strumpfhose.
        Wir brauchen nicht zu diskutieren, dass es Angenehmeres gibt. Aber im Ernst: Es gibt auch Schlimmeres ? zum Beispiel eine Thrombose oder sogar eine Lungenembolie. Bei mir hieß es zwischendurch auch, die Venen seien in Ordnung. Und dann kam mit Thrombose und Embolie der Superhammer...
        Wenn die Strümpfe Dir helfen, kannst Du davon ausgehen, dass Du sie in Deiner derzeitigen Situation sicher nicht immer tragen musst.
        Also: nicht gleich verzweifeln.

        Kommentar



        • RE: Schmerzende Beine


          Ich werde auf keinen Fall solche Strümpe tragen, hab beim WEggehen immer kurze Röcke und Stiefel an, wie sehen die Strümpfe aus.
          Nein danke, ich geh nochmal zu meinem Hausarzt, der übrigens nichts von Stützstrümpfen, gesagt hat, daß ich die tragen muss. und lass mir Tabletten verschreiben, er meinte nämlich daß es neue Tabletten gegen Restless Leggs gibt.
          Übrigens habe ich schon Schmerzen, trotzdem nein danke keine Strümpfe

          Kommentar


          • RE: Schmerzende Beine


            Hallo,

            da gibt es nur eins gehe durch deine Schmerzen halte sie aus und trage deinen schönen Minirock weiterhin.
            Oder du lässt dir eben richtig helfen, das kann ja nicht sein das du es mit Tabletten wettmachen willst, Chemie und nur weil du dein äußeres waren willst??

            Du kommst auch noch dahinter was wichtiger ist im Leben glaub mir.

            So, nun diese Kribbeln in den Beinen habe ich schon seit ein paar Jahren inzwischen und muss Antidepressivas nehmen um das auszuhalten soll seelisch sein und ist durch extremen Stress entstanden sagt man.
            Nun ist es so das ich Neurologische Untersuchungen noch bekomme um endlich wirklich festzustellen was mit mir los ist.
            Ich bin teilweise so verzweifelt auch vor Schmerzen in den Beinen wo Nervenschmerzen bedeuten, wo wenn ich deine Zeilen lese nur noch den Kopfschüttel.

            Tue was für deine Gesundheit und sträube dich nicht gegen was was du nicht verhindern kannst, glaub mir später wirst du es dir selbst danken.

            Oder weiter so auf der Hühnerleiter das Leben besteht leider nicht nur aus Disco und Miniröcken und Stiefelchen, das Leben ist zuweilen ziemlich hart und schwierig glaub mir.

            Totzdem Gute Besserung

            Kommentar