• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Folgeschäden Beinvenenthrombose

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Folgeschäden Beinvenenthrombose

    vor ca 2 Jahren erlitt mein Vater eine tiefe Beinvenenthrombose. Er wird seitdem medikamentös behandelt, ernährt sich gesund und treibt Sport.
    Neuerdings klagt er über eingeschlafene Hände und seine Mitmenschen beobachten zeitweise mehrmals täglich eine dunkelrote bis bläuliche Gesichtsverfärbung, die ihm jedoch selbst nicht auffällt.
    Sind diese Anzeichen nun besorgniserregend?

  • RE: Folgeschäden Beinvenenthrombose


    Hallo Krause,

    ich denke, das Ganze ist sehr besorgniserrend. Bitte baldmöglichst einen Angiologen aufsuchen. Das ist der Gefäßspezialist, der sich nicht nur mit den Venen, sondern mit allen Adern auskennt. Falls Sie nicht wissen, wo einer ist, fragen Sie Ihren Hausarzt. Wenn der es nicht weiß, dann fragen Sie ihn einfach nach einem guten Internisten und rufen dann da an, um sich nach dem Angiologen zu erkundigen.
    Ärztliche Organisationen können auch weiterhelfen, z.B. der Ärztliche Kreisverband (Auskunft) oder die Kassenärztliche Vereinigung (Auskunft).
    Ich habe angefangen, ein solches Verzeichnis zu erstellen für Deutschland. Es ist zwar noch nicht fertig, aber vielleicht kann auch ich Ihnen weiterhelfen, wenn Sie mir Ihren Wohnort inkl. PLZ verraten.

    herzlichst
    Ive

    Kommentar


    • RE: Folgeschäden Beinvenenthrombose


      P.S. Sie können mir die Aderesse an
      ive@gammelsdorf.net mailen, wenn Ihnen das lieber ist.
      herzlichst
      Ive

      Kommentar