• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist eine Thrombose nach 4 Wochen bereits "austherapiert"?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist eine Thrombose nach 4 Wochen bereits "austherapiert"?

    Hallo liebes Forum!!

    Bei mir wurde am 17.09.20 nach 2 Fehldiagnosen eine tiefe Beinvenenthrombose im linken Unterschenkel diagnostiziert.
    Nach 14 Tagen Therapie mit Heparinspritzen (5 Tage) und anschließender Tabletteneinnahme (Lixiana 60mg tgl) zuzüglich Kompressionsstrumpf ist die Thrombose laut Ultraschall von 12 auf ca 3 cm zurückgegangen. Nach weiteren 2 Wochen wieder Ultraschall beim HA wurde mir gesagt, die Vene sei "tot". Da könne man nichts mehr machen. Den nächsten Termin habe ich erst im Januar, wenn meine Tabletten zu Ende gehen. Da wird ein Blutgerinnungstest gemacht und zu schauen wie es weiter geht.
    Daher meine Frage: Ist eine Thrombose wirklich nach 4 Wochen schon austherapiert? Ich habe gelesen, dass es teilweise Monate dauert bis so ein Thrombus sich auflöst. Kann ich noch hoffen, dass es bei mir auch noch besser wird? Ich bin seit ca 3 Wochen komplett schmerzfrei.
    Wäre es sinnvoll, einen Facharzt aufzusuchen? Bisher wurde ich nur vom Hausarzt behandelt.

    Danke fürs Lesen. Vielleicht kann mir ja jemand etwas Hoffnung machen.

    LG
    Nadine