• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose

    Hallo alle zusammen, ich habe folgendes Problem, mir wurde am Montag zum 2ten mal innerhalb 4 Monaten eine Analvenenthrombose aufgeschnitten, gestern (also Dienstag) war ich nochmal zum "ausscharben" da, Zäpfchen bekommen Kompresse drauf, alles fertig, nun habe ich heute (Mittwoch) aber immer noch Schmerzen (nicht ganz so schlimm aber waren sie vor dem Schnitt auch nicht und klar ist das jetzt erstmal in der Entzündungsphase) und sogar einen größeren Knubbel, zu meiner Frage ist das normal und was soll ich tun? Und darf ich das weiterhin mit Heparinsalbe eincremen?


  • Re: Analvenenthrombose

    Ob das normal ist, kann ich nicht im Internet beurteilen....

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose

      Herr Dr Siegers, erstmal danke für die Antwort.
      Ich war jetzt zur Kontrolle nochmal bei einem anderen Arzt, der meinte ist nicht schlimm und ich soll einfach weiter eincremen und kühlen, das geht von alleine weg.
      Aber irgendwie ist nach dem Stuhlgang, dieser Knubbel nun sehr hart, würde das einfach wie einen Stein beschreiben. Mache mir einfach nur Sorgen das es doch noch was anderes sein könnte.

      Kommentar


      • Re: Analvenenthrombose

        Nein, das wäre sehr unwahrscheinlich...

        Kommentar



        • Re: Analvenenthrombose

          Also meinen Sie, ich sollte mir keine Gedanken machen um etwas anderes und erstmal abwarten und selbst weiter "behandeln" und falls es wieder schlimmer werden sollte einen Arzt aufsuchen?

          Kommentar


          • Re: Analvenenthrombose

            Ja, so ist es sinnvoll

            Kommentar