• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Absetzen Xarelto nach Beckenvenenthrombose

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Absetzen Xarelto nach Beckenvenenthrombose

    Hallo,
    ich habe aufgrund eine großen Knie-OP (24.08.19) eine Beckenvenenthrombose sowie Unterschenkelthrombose und Thrombose in der Kniekehle (Thrombose Feststellung 17.10.19) bekommen. Soweit hast sich alles aufgelöst bis auf ein paar Reste in der Kniekehle, wo dort auch eine Klappe defekt ist. Therapie momentan Xarelto 20mg und Strumpfhose.

    Nun meine Frage: Mein Arzt möchte, wenn keine Gerinnungsstörung vorliegt (Ergebnis in 3 Wochen), Xarelto in 3 Wochen ganz absetzen.

    Ist bei einer Beckenvenenthrombose die Erhaltungstherapie nicht länger??????
    Ich habe große Angst vor einer Rezidiv-Th. oder sogar LE. Gerade weil ich auch eine sitzende Tätigkeit von 7 h habe.

    Wie ist Ihre Meinung dazu? Ist der Zeitraum ok? Was halten Sie von Prophylaxe?

    Besten Dank im Voraus.

    VG

  • Re: Absetzen Xarelto nach Beckenvenenthrombose

    Hallo, Empfehlungen zu med. Therapie dürfen hier im Forum nicht gegeben werden... dafür sind die Ärzte vor Ort zuständig....

    Kommentar