• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Venenstripping contra Laser (Wundheilungsstörung)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Venenstripping contra Laser (Wundheilungsstörung)

    Guten Tag :-)

    Vorab kurz meine Daten: 42 Jahre, 1,62m, 95kg
    Es geht um die V. magna und die V.parva bei mir.

    Zur Auswahl stehen das Venenstripping:
    1.Tag Vollnarkose V.magna
    2.Tag Pethidin V.parva

    oder Verödung mittels Laser (beide V an einem Tag) - 2200€ Selbstzahler

    Beides fände in einer großen Venenklinik statt.

    Ich habe nun Angst aufgrund meines Gewichtes und einer Fettschütue am Bauch (Abnahme von 35kg im letzten Jahr), dass besonders der Leistenschnitt beim Stripping sehr schlecht heilen wird...
    Aber auch die anderen Schnitte in Kniekehle und Knöchel erscheinen mir riesig und eher schwierig bzgl. der Heilung.

    Mache ich mir da zu viele Sorgen?
    Gibt es aktuelle Studien/Informationen/Ansichten, die pro oder contra für die eine oder andere OP Methode sind?

    Beim Lasern bin ich des öfteren auch die Komplikation der Venenentzündung und Venenthrombose gestossen.
    Beim Strippen die Gefahr der allg. Wundheilungsstörung bzw. des Lymphöädems durch Verletzung der Lymphbahnen.

    Jeder der beiden Ärzte möchte mir nämlich seine Methode als die bessere darstellen....

    Vielen Dank und liebe Grüße
    V.T.

  • Re: Venenstripping contra Laser (Wundheilungsstörung)

    Bei einer Strippingoperation und vorhandener Fettschürze sind Wundheilungstörungen durchaus möglich...

    Da wäre eine Laseroperation durchaus schonender....

    Kommentar