• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehr selten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehr selten

    Hallo,
    vermutlich bin ich hier falsch ... aber ich versuche es trotzdem.
    Es handelt sich um die Arterien meines 45 jährigen Mannes.
    Die Ärzte in unserer Uniklinik sind ratlos.
    Es begann aus heiterem Himmel am 4.4. dieses Jahres mit einem Niereninfarkt rechts.
    Darauf folgte am 13.4. eine Dissektion des Truncus coeliacus und der Leberarterie.
    Natürlich wird nun das Blut mit Xarelto verdünnt und der Blutdruck gesenkt um das Gefäßsystem zu entlasten.
    Er durchläuft nun die Evaluation für eine Lebertransplantation da sich auch noch im Verlauf ein Aneurysma an besagter Arterie gebildet hat. Der Versuch einen Stant zu setzen scheiterte. Nun sind diese Untersuchungen abgeschlossen und es ist klar, dass nicht transplantiert wird, weil diese Intimadissektionen in nahezu allen Viszeralarterien zu sehen sind. Also lösen sich auch an anderen Stellen die inneren Schichten der Arterien ab.
    Letzte Sono ergab Vollständige Thrombosierung der A. hepatica propria dextra und drohender Milzinfarkt.
    Die Klinik sucht Rat inzwischen deutschlandweit ...
    Sehr geehrter Dr. ...Entschuldigung ich hab Ihren Namen vergessen ... vielleicht haben Sie eine Idee? ... wenn das so weiter geht... werde ich meinen Mann noch vor unserem 1. Hochzeitstag verlieren ...

    Mit traurigen Grüßen
    Ina


  • Re: Sehr selten

    Sehr geehrte Ina,

    leider kann ich Ihnen in dieser hochkomplexen Konstellation kein Empfehlung aussprechen. Bitte vertrauen Sie den Ärzten vor Ort. Ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen. Dr. Siegers

    Kommentar