• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Innerliche Analvenenthrombose und unerträgliche Steißbeinschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innerliche Analvenenthrombose und unerträgliche Steißbeinschmerzen

    Ich habe seit 2 Wochen nachfolgende Symptome:

    - Steißbeindruck
    ​​​​​​- Afterdruck
    (​​​​​​- Stuhldrang)

    Der Steißbeindruck ist inzwischen so schlimm dass ich mich deswegen krank schreiben haben lassen müssen weil ich vor lauter Schmerzen nicht mehr sitzen kann.

    Diagnostiziert wurde vom Facharzt eine Linsenförmige innerliche Analvenenthrombose die innerlich im Darm nach 1 cm zu ertasten ist. Die Schemerzen sind aber nicht direkt an diesem Knuppel im Darm sondern ziehen sich über die linke Pobacke bin zum Steißbein.

    Zusätzlich wurden leicht erweiterte Hämorrhoiden diagnostiziert die dann gleich verödet wurden was aber zu keiner Entlastung des Druck führte. Der Druckschmerz kommt meiner Meinung nach klar von der Vene.

    Verschrieben wurde mir DoloPosterine N Salbe was aber dazu führen soll dass die Analvenenthrombose (der Knuppel) sich zurück bildet. Laut Facharzt soll sich dieser Knuppel aufgrund der Größe von alleine zurück bilden.

    Laut dem was ich im Internet gelesen habe soll sich die Thrombose in der Vene selbst auflösen. Gibt es weitere Behandlungsmethoden um diese Analvenenthrombose schneller los zu werden da dieser After- und Steißbeindruck unerträglich ist? Warum bekommt man bei einer Analvenenthrombose keine Blutverdünnunger wie bei einer normalen Trombose? Macht kühlen der Vene Sinn?


  • Re: Innerliche Analvenenthrombose und unerträgliche Steißbeinschmerzen

    Bei starklen Schmerzen ist eine Inzision notwendig, um den Thrombus rauszudrücken...also Kontrolle beim Proktologen...

    Kommentar