• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen im linken Bein

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im linken Bein

    Hallo,

    ich habe seite gestern Abend beim zu Bett gehen einen leichten Druck in meinem linken Oberschenkel gespürt aber mir nicht weiter Gedanken dazu gemacht.
    Ich lag die ganze Nacht immer mal wieder abwechselnd auf meiner rechten Seite und der linken Seite aber auch auf dem Rücken, wobei links nicht so oft (Also von dem was ich beurteilen kann, mitbekommen hab).

    Heute morgen nach dem Aufstehen tat mir mein linkes Bein einen kurzen Moment weh dann aber nicht mehr.
    Ich hatte dann 20 Minuten Krankengymnastik.
    Danach wieder hause habe ich mich nochmal kurz hingelegt.
    Ich war dann unterwegs, bin auch viele Treppen gelaufen und muss zugebe ziemlich verkrampft Auto gefahren da es für mich eine Stresssituation war.

    Wieder zu hause angekommen tat mir nach ca. 5 Minuten sitzen mein linkes Bein weh. Zuerst die Wade dann das Schienbein und dann der Oberschenkel, das Knie, auch der Übergang von Bein zu Füß, der Anfang des Spans. Immer wieder im Wechsel.
    Ich hab dann vor ca. 2 Stunden mir Pferdesalbe auf meine komplettes Unterbein und auch Knöchel geschmiert und seit dem habe ich das Gefühl das es besser geworden ist, ab und zu schmerzt es noch im Knie/Oberschenckel aber nicht mehr so arg,

    Die Schmerzen fühlten sich wie ein Muskelkater an, leichtes ziehen, spannen. Beim Laufen oder in Bewegung tat es nicht weh. Meistens beim sitzen.

    Kurz zu mir, ich bin weiblich 35 jahre alt, 1,70m, wiege 52,5kg, rauche nicht. Mache keinen Sport. Hab keine Kranpfadern, nehme nicht die Pille.
    Hatte in den letzten Wochen wenig Bewegung, da ich Schwanger war und es schon am Anfang Komplikationen gab. Leider habe mein Baby in der 8ssw verloren. Hatte vor 3 Wochen eine Ausschabung.

    2Tage danach haben Schmerzen in der Brust angefangen in Art von Stichen und ausstrahlend in den linken Arm. Ich war beim Hausarzt und mir würde Krankengymnastik verschrieben, hatte ich jetzt auch schon 4 Sitzungen und dort kam raus das ich quasi im ganzen Körper verspannt und verklebt bin.

    Letztes Wochenede hatte ich so arge Schmerzen in der Brust, Armen und Kreislaufprobleme das ich im KH war. Dort wurde mir Blutabgenommen, Die Lunge geröngt, EKG gemacht.
    Raus kam, Gott sei dank, nichts. Auch auf Thrombose wurde das Blutuntersucht.

    Jetzt ist es so das ich ein ziemlich Angsthase bin, noch mehr seit mein Mann letztes Jahr im Alter von 38 Jahren einen Herzinfarkt hatte,
    Und ein bekannter in meinem Alter eine Lungenembolie.

    Jetzt habe ich Angst das diese Schmerzen von einer tiefen Venenthrombose kömmen könnten. Da ich immer noch Krankgeschrieben bin und die letzten Tage nicht sehr viel Unterwegs/Aktiv war.
    Deshalb meine Frage könnte das ein Anzeichen einer Thrombose sein oder eben eine Art Überbelastung/Verspannung der Muskulatur oder doch von der Psyche her?

    ich möchte nicht schon wieder ins Krankenhaus oder den Notarzt rufen.

    Es tut mir so leid das mein text jetzt doch so lang wurde.
    Vielen lieben Dank fürs lesen und helfen.

    Liebe Grüße Mero


  • Re: Schmerzen im linken Bein

    Hallo, eine Muskelverspannung erscheint wahrscheinlich und eine Thrombose eher unwahrscheinlich. Im Zweifel bitte zum Hausarzt....

    Kommentar