• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose

    Hallo, erstmal würde ich gerne erzählen wie es zu der Anlagenenthrombose gekommen ist.
    Dienstag hatte ich eine starke Verstopfung wo durch das entstanden ist hatte dann extreme schmerzen am after ich konnte kaum laufen von sitzen und liegen auch nicht bin dann am nächsten Tag zum Hausarzt und lies das anschauen mein HA sagte das ist eine analvenenthrombose man müsse das in der Klinik auf schneiden.
    Da ich extreme Angst hatte wollte ich dort nicht hin gehen und behandelte dies mit der salbe postericort. Am nächsten Tag hab ich meine Angst überwunden und bin ins Krankenhaus sie schauten es sich an und sagten da muss nichts geschnitten werden einfach mit salbe behandeln ich soll doloproct nehmen und IBU600 für die schmerzen und warten bis es platzt und eine Woche später zur Kontrolle kommen .
    Samstag auf Sonntag Nacht ist dann eine "Erbse" geplatzt und blutet heute immer noch leicht ist das normal?
    Und was mach ich am besten gegen die Hygiene?


  • Re: Analvenenthrombose

    Ja, das ist normal. Nach jedem Stuhlgang sollten Sie abduschen, wenn möglich....

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose

      Vielen dank für die Antwort3 Tage später blutet es immer noch leicht wie lange geht sowas?

      Kommentar


      • Re: Analvenenthrombose

        7-10 Tage kann es dauern ....#

        Kommentar