• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pfortader- und Mesenterialvenenthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pfortader- und Mesenterialvenenthrombose

    Sehr geehrte Onmeda Ärzte Team..
    Ich habe eine Pfortader- und Mesenterialvenenthrombose bekommen durch eine Dünndarmwand verdickung mit Dünndarschlinge entzündung, und wobei ich sehr viel Glück hatte, es musste nichts Operiert werden, die entzündung war schnell wieder weg. Nach ca 10 Tagen Dauer Heparin 24 Std täglich.. Ich werde zur Zeit auf Macumar eingestellt..Ich habe zur Zeit keine Probleme oder Schmerzen ich kann gar ich nicht glauben das ich überhaupt eine Trombose habe.. Nun zur frage die mir im Moment noch keiner beantworten kann, bekommt meine Leber genug Blut oder bilden sich Umgehungskreisläufe.. Wie gesagt ich fühle mich top fit.. Lösen sich die Tromben irgendwann auf.. Vielen Dank



  • Re: Pfortader- und Mesenterialvenenthrombose

    Ja , Ihre leben bekommt genug Blut und die Thromben können sich auch noch auflösen...

    Kommentar


    • Re: Pfortader- und Mesenterialvenenthrombose

      Dankeschön..

      Kommentar


      • Re: Pfortader- und Mesenterialvenenthrombose

        Schön, dass Sie diese schwere Komplikation gut überstanden haben!!!

        Kommentar