• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombose und Faktor 5

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombose und Faktor 5

    Hallo Herr Dr. Siegers,

    vor 6 Wochen wurde bei mir (23 Jahre alt) eine TVT diagnostiziert, nachdem ich mir bei einem Sportunfall die Außenbänder gerissen habe und 8 Tage nicht aufgetreten bin. Habe bis zu diesem Zeitpunkt auch die Pille genommen, bei der Gerinnungsdiagnostik wurde außerdem eine Faktor-V-Leiden Mutation (heterozygot) festgestellt. Seitdem werde ich mit Xarelto behandelt.
    Im Befundbericht steht:
    "Ab dem mittleren Drittel der Vena poplitea ist das Gefäß nicht mehr komprimierbar, findet sich eine größere nahezu das ganze Lumen ausfüllende echoreiche Formation (ca. 7 mm axial messend). Im weiteren Verlauf fehlende Kompressibilität der Venen der Fibularisgruppe sowie der proximalen Tibialis posterior Gruppe."
    Nun zu meinen Fragen:
    1. Ich habe im Krankenhaus Kompressionsstrümpfe bis zum Knie bekommen, mein Hausarzt meinte allerdings das längere brauche. Was würden Sie denn empfehlen?
    2. Bedeutet der Befund dass meine Thrombose nur im Unterschenkel ist?
    3. Ich soll Lymphdrainage bekommen, weil mein Fuß immer noch geschwollen ist. Geht das trotz der Thrombose?
    4. Wie lange wird die Therapie mit Xarelto wohl dauern? Ich bin eigentlich ab Januar für längere Zeit im Ausland und hoffe dass die dreimonatige Einnahme ausreichend ist.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  • Re: Thrombose und Faktor 5

    Hallo, ein Strumpf bis zum OS ist sinnvoller. LD brauchen Sie derzeit nicht bei akuter Thrombose. Xarelto werden Sie max. 3 Monate einnehmen müssen. Die T ist nur im US. VG Dr. Siegers

    Kommentar