• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tiefe Becken und Beinthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tiefe Becken und Beinthrombose

    hallo, ich hatte Anfang Juli eine tiefe Becken und Beinthrombose und bin 44 Jahre alt. Grund dafür ist nicht geklärt. Habe sofort mit Pille aufgehört. Trage 24 Stunden Strumpf und muss Xarelto 20mg nehmen. Leider habe ich immer noch eine markante Schwellung im Knie und weiters im Oberschenkel dazu ziehen, brennen ... Kann ich irgendetwas tun damit die Schwellung und die Schmerzen weniger werden? Bin beim Internisten in Behandlung und mache alle 4 Wochen Kontrolle mit Ultraschall. Er meinte ich soll mehr liegen als gehen?
    danke für jedliche Art der Hilfe


  • Re: Tiefe Becken und Beinthrombose

    Nein , aus phlebologischer Sicht ist die Bewegung und das Tragen eines Kompressionsstrumpfes bei Ihrer Problematik viel hilfreicher und lindert die Beschwerden... den Strumpf brauchen Sie nicht nachts zu tragen !

    Kommentar