• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Urlaub nach Thrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urlaub nach Thrombose

    Hallo Herr Dr. Siegers,

    ich hatte vor 4 Wochen eine TVT (genau unterhalb der Kniekehle). Damit war ich 3 Tage stationär im Krankenhaus und erhalte nun eine Therapie mit Xarelto und Kompressionsstrümpfen für 6 Monate. Außer der Pille und ein kurzer Flug konnte kein Auslöser für die Thrombose gefunden werden.

    2 Wochen nach der akuten Thrombose ist das Bein nach längerem Sitzen und Stehen noch angeschwollen - dies ist nun seit 2 Wochen nicht mehr aufgetreten. Leichte Schmerzen/Ziehen im Bein habe ich weiterhin.
    Zusätzlich habe ich etwas Sport gemacht und konnte ohne Probleme 45 Min am Stück in mittlerer Anstrenung Schwimmen ohne am Bein eine Veränderung zu bemerken.

    Nun habe ich jedoch mehrer Fragen und habe dazu vom Haus- und Facharzt verschiedenen Aussagen erhalten. Da ich kommende Woche in den Urlaub fahre, würde ich gerne eine weitere Meinung zu den unten aufgeführten Fragen erhalten.
    Ich weiß, es ist aus der Ferne sicherlich erschwert, mein Krankheitsbild einzuschätzen.
    Dennoch wäre ich für eine Beantwortung dankbar und kann in Kombination mit den Aussagen der anderen Ärzte und meinem eigenen Empfinden meine Situation selbstständig besser einschätzen.


    1. Blutungsgefahr bei Xarelto
    Man Arzt warnte unter Xarelto vor inneren Blutungen und Hirnblutungen bei Stürzen und Schlägen auf den Kopf. Wie hoch ist dieses Risiko tatsächlich?


    2. Xarelto und Alkohol
    Im Urlaub möchte ich ab und zu gerne ein Glas Wein trinken.
    Kleinere Mengen Alkohol (1-2 Gläser auf einem Geburtstag o.ä.) habe ich bis jetzt gut vertragen.
    Kann ich dies unbedenklich weiterführen oder ist Alkohol unter Xarelto als gefährlich einzustufen?


    3. Ich habe an einigen Stellen etwas zu Thrombosen und Sonneneinstrahlung gelesen.
    Muss ich beim Sonnen etwas beachten? Darf ich das Bein in die Sonne legen?
    Am Urlaubsort sind es ca. 25-28 Grad


    4.Wassersport/Schwimmen
    Ich möchte im Urlaub gerne Sport treiben - keinen Leistungssport, aber mich dennoch sportlich betätigen. In wie fern ist das 4 Wochen nach einer Thrombose ratsam? Leichte sportliche Betätigung und Schwimmen habe ich bis jetzt gut vertragen.


    5. Risiko Lungenembolie
    In wie weit besteht nach einer TVT noch ein reelles Risiko für eine Lungenembolie?
    Gibt es zeitliche Richtwerte?


    Beste Grüße





  • Re: Urlaub nach Thrombose

    1. Bei entsprechenden Stürzen ist das Risiko hoch
    2. kein Problem
    3. Direkte Sonne mglst vermeiden
    4. Moderater Sport ist kein Problem
    5. Die Gefahr einer LAE ist nunmehr eher gering

    VG

    Dr. Siegers

    Kommentar


    • Re: Urlaub nach Thrombose

      Hallo Herr Dr. Siegers,

      besten Dank für ihre Antwort.
      Die gestrige Sonographie hat ergeben, dass sich der Thrombus aufgelöst hat und ich kann von Oberschenkel-Kompressionsstrümpfen auf Kniestrümpfe umsteigen.
      Zusätzlich hat die Thrombophilie-Diganostik keine Defekte feststellen können.
      Die ursprüngliche Hauptursache (Pille) habe ich mittlerweile abgesetzt, weitere Risikofaktoren sind nicht bekannt.

      Daher würde ich gerne bei meinem Hausarzt um die Reduzierung von Xarelto
      von 20mg auf 15mg bitten - vor allem um die Nebenwirkungen des Medikamentes zu reduzieren (Herzrhythmusstörungen, Schläfrigkeit).

      Wäre diese Reduzierung ihrer Meinung nach bei der aktuellen Situation möglich/ratsam?

      Das war dann auch die letzte Frage, besten Dank

      Kommentar


      • Re: Urlaub nach Thrombose

        Ich denke Xarelto 10 mg wäre auch zu diskutieren...

        Kommentar