• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Arterienentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arterienentzündung

    Hallo! Ich, typ 1 Diabetiker, lag letzte Woche mit einer diabetischen ketoazidose auf der Intensivstation. Dort legte man mir einen arteriellen zugang am Handgelenk (ähnlich wie beim herzkatheter mit einigen suchen genäht und ich glaube es war ein draht in der arterie). Nach der Entfernung bekam ich immer schlimmer werdende schmerzen, die mittlerweile bis in die Schulter reichen. Am Montag war ich beim Hausarzt, der die Diagnose arterienentzündung gestellt hat und heparingel verschrieben hat. Natürlich braucht das Gel bis es ètwas verbessert, aber ich bin kurz davor mir den Arm abzureißen!
    Man sollte dazu erwähnen, dass ich aufgrund eines multiplen hirninfarktes vor einem Jahr 300mg tilidin/Tag nehme und bis zu 4 mal täglich 500 mg novamin. Ich bin also was das schmerzmanagement angeht recht gut abgedeckt, da die Schlaganfälle hauptsächliche schmerzen hinterlassen haben.
    Meine Frage wäre nun was ich bezüglich der arterienentzündung noch tun könnte. Ich kühle den Arm, was auch ganz gut hilft. Arnika-globuli haben wahrscheinlich eher einen placebo-effekt. Eventuell haben Sie noch einen guten Rat?
    Grüße und vielen dank


  • Re: Arterienentzündung

    Hallo, falls keine Besserungstendenz eintritt , stellen Sie sich bitte bei einem Angiologen oder Gefäßchirurgen vor...

    Kommentar