• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombose vor einem Jahr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombose vor einem Jahr

    Mir (33w) wurde im November 2014 einen tiefe Beckenvenenthrombose diagnostiziert, Grund war die Pille (wurde abgesetzt) seit dem nehme ich xarelto, die Heilung lief gut, die Kontrolle per Ultraschall im Februar 2015 war recht positiv, so gut wie rekanalisiert meinte der Arzt. Ich trage täglich lange Oberschenkelstrümpfe. Es gibt Tage da vergesse ich, dass ich eine Thrombose hatte, so gut geht es mir, manchmal habe ich ein bisschen Kribbeln in den Füssen. Aber manchmal ist das linke Bein wo die Thrombose war etwas wärmer als Dad gesunde. Muss ich mir Sorgen machen? Ich darf im November xarelto absetzen und habe wirklich panische Angst wieder eine TBVT Zu bekommen. Obwohl ich mich mehr bewege (1,69 cm/79 kg) mehr trinke und die Pille nicht mehr nehme. Ist die Gefahr sehr gross erneut zu erkranken? Hat die leichte Wärme was zu bedeuten?


  • Re: Thrombose vor einem Jahr

    Ich denke, Sie müssen sich keine Sorgen machen. In Situationen, wo Sie viel Stehen oder Sitzen tragen Sie bitte den Strumpf. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar


    • Re: Thrombose vor einem Jahr

      Vielen Dank Herr Dr. Siegers, eine Frage noch. Was denken Sie, wenn ich noch etwas Gewicht verliere (bis 65kg) und mich weiterhin viel bewege, ist die Gefahr erneut eine Thrombose zu bekommen gross? Als Ursache wurde die Pille und wenig Bewegung genannt. Diese nehme ich nicht mehr, xarelto wird im nov abgesetzt. 2014 stürzte ich sehr doll beim inline Skaten, dass kann wohl auch beigetragen haben. Die Strümpfe werde ich weiterhin tragen. Das ist bis jetzt meine grösste Angst, die xarelto abzusetzen. Vielen Dank für ihre Antwort.

      Kommentar


      • Re: Thrombose vor einem Jahr

        Ein Gewichtsreduktion ist auf jeden Fall ratsam- ebenso viel Bewegung...

        Kommentar