• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vene verschlossen nach Entzüdnung durch Infusion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vene verschlossen nach Entzüdnung durch Infusion

    Sehr geehrter Herr Dr. Siegers,

    ich hatte im Jahr 2009 eine kleine OP, nach der sich die Vene in der linken Armbeuge durch eine Injektionsnadel entzündete. Ich habe Antibiotika bekommen und danach keine Beschwerden mehr. Bis heute, also auchb 6 Jahre später, ist die Vene weiter zu. Früher wurde bei mir dort immer Blut abgenommen. Das ist heute nicht mehr möglich.

    Meine Frage: Kann nach 6 Jahren von dieser verschlossenen Vene immer noch ein Risiko ausgehen? Muss ich insoweit noch etwas unternehmen? Ich fürchte mich vor Risiken wie Embolien.

    Herzlichen Dank für Ihre Antwort!


  • Re: Vene verschlossen nach Entzüdnung durch Infusion

    Nein, nach 6 Jahren kann kein Risiko mehr davon ausgehen.

    Kommentar


    • Re: Vene verschlossen nach Entzüdnung durch Infusion

      Herzlichen Dank für die schnelle Antwort! Und das gilt auch, obwohl die Vene ja eindeutig noch "zu" ist. Sie ist von außen nicht mehr zu sehen oder zu ertasten.

      Kommentar


      • Re: Vene verschlossen nach Entzüdnung durch Infusion

        Entschuldigung: Das oben ("Und das gilt auch, obwohl die Vene ja eindeutig noch "zu" ist?") war natürlich als Frage gemeint. Vielen Dank!

        Kommentar



        • Re: Vene verschlossen nach Entzüdnung durch Infusion

          Eine Ultraschalluntersuchung gibt Gewissheit- ich kann hier im Internet nicht spekulieren...

          Kommentar