• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beschwerden 2,5 Monate nach Venenstripping

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschwerden 2,5 Monate nach Venenstripping

    Guten Tag,

    ich habe Mitte Oktober 2014 am linken Bein die Vene entfernt bekommen, die vom Knöchel an der Innenseite des Beins hoch zur Leiste verläuft. Es ist die gesamte Vene entfernt worden. Neben den Schnitten am Knöchel und in der Leiste wurde auch ein Schnitt seitlich am Unterschenkel gemacht. Dort hat sich sofort nach der OP ein recht großflächiger (Durchmesser ca. 10 cm), harter Knubbel gebildet, laut den Ärzten ein Bluterguss.
    Jetzt, 2,5 Monate nach der OP ist dieser Bluterguss immer noch da und vor allem in der Gegend verspüre ich immer mal wieder einen stechenden, brennenden Schmerz. Bei der Nachuntersuchung sechs Wochen nach der OP hatte ich diese Beschwerden auch schon. Bei der Untersuchung war alles ok, ich würde damit vertröstet, dass die Blutergüsse bis zu drei Monaten zur vollständigen Abheilung brauchen können. Untersucht wurde die Stelle aber nicht.

    Trotzdem kommt mir das komisch war. Kann es wirklich normal sein, dass ich so lange nach der Operation noch Beschwerden habe? Kann das wirklich noch ein Bluterguss sein? Ich habe Angst, dass es eine Thrombose sein könnte. Wäre das möglich?

    Danke vorab für Ihre Antwort.

  • Re: Beschwerden 2,5 Monate nach Venenstripping

    Hallo, es kann bis zu 6 Monate dauern , bis ein bluterguss sich rückgebildet hat. dann wedren auch die Beschwerden besser. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar