• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

3 Etagen Thrombose linkes Bein

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3 Etagen Thrombose linkes Bein

    Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe mich die letzte Woche die ich akut im KH war mit dieser Seite und ihren Inhalten am leen gehalten. Zu meiner Situation: Ich bin 37 Jahre alt, Sportler(Thaiboxer), 85 kg schwer, 192 cm lang und eigentlich fit. Gut , bis auf eine chronische Nephritis die seit 17 Jahren besteht ist alles okay. Nun aber mein aktuelles Problem. Ich hatte morgens nach dem Aufstehen schmerzen in der linken Wade. Dachte an einen nächtlichen Krampf mit Muskelkater oder leichter Zerrung. Nach sieben Tagen war der Schmerz noch immer da. Bin dann Sonntag ins KH und sagten nach dem dritten Doppler sono, willkommen im KH. Dort wurde mir zuerst heparin gespritzt du ich erhielt nach Ausschluss einer Tumor Erkrankung eliquis 2,5 2x1 Tablette zur Antikoahulation. Des weiteren erhielt ich einen kompressionsstrumpf stufe 2 für das linke Bein. Nach einer Woche wurde ich entlassen. Es wurden keine weiteren Untersuchungen gemacht da man mir dort sagte, dass erst in ca. 3 Monaten ein neues sono gemacht würde. Bin jetzt zuhause und fühle mich nicht so. Habe große Sorge dass etwas nachkommen kann. So meine Fragen: 1. kann es sein dass die Thrombose auch höher sitzt weil ich teilweise schmerzen in der Leiste habe. Wurde um KH als Symptom der Vorbereitung aufsie Darmspiegelung beurteilt. 2. ich habe teilweise schmerzen in linken Arm und in der Hand. Kann da etwas gewandert sein oder sich ausgebreitet haben? 3. wie sieht das mit Bewegung und Sport aus. Thaiboxen habe ich ganz klar für das nächste Jahr an den Nagel gehängt aber was ist mit Hanteltraining für den Oberkörper also natürlich kein Beintraining? Darf ich schon in dieser akut Phase joggen? 4. sollte nicht mal mein Gerinnungswert gemessen werden ob das Medikament momentan überhaupt ausreichend dosiert ist? 5. sollte jetzt mal eine Untersuchung gemacht werden um zu schauen ob im Körper irgendwo die Durchlässigkeit der venen nicht funktioniert unabhängig vom linken thrombosebein? Soviel Fragen... Ich habe aber echt ganz schön die Hosen voll dass ich morgens nicht mehr aufwache und/ oder schwere Folgeschäden zurückbleiben. Also von Seiten meines Hausarztes ist erst die nächste Untersuchung in 3 Monaten geplant da ich ja mit einer eliquis Therapie und einem kompressionsstrumpf ausgestattet. Den Strumpf trage ich momentan auch Tag und Nacht..... Vllt kann mir jemand ein wenig helfen bzw mir Tipps geben wie ich mich verhalten sollte. Ich will jetzt auch nicht Land und Leute verrückt machen aber die Thrombose habe ich leider auch bagatellisiert. Als letztes gibt es noch zu erwähnen dass ich vor 1 Jahr beim Thaiboxen kräftig auf das Linke beim bekommen habe. Es war 2-3 Wochen blitzeblau. War jedoch nicht bei Arzt. Könnte das auch als Ursache in Betracht gezogen werden? Denn eine Ursache hat man nicht gefunden. Jedoch finde ich eine sono bei der notaufnahme etwas dürftig... Ich danke allen im Voraus... Liebe Grüße und allen viel Gesundheit....

  • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

    Ach ja... Den Strumpf soll ich auch nachts tragen, laut Ärztin im KH. Habe zum Glück ja 2 Strümpfe bekommen. Mein linkes Bein ist aber schon nach der 1 Tragewoche dermaßen trocken und schuppig, als wenn ich ne schuppenflechte hätte. Wie kann ich es überhaupt pflegen / cremen wenn ich den. Strumpf Tag und Nacht tragen muss ? Außerdem wache ich nachts oft auf weil ich schmerzen an den Bündchen am Mittelfuss habe. Der Fuß ist schön schlank aber es fühlt sich an wie Nervenschmerzen der Haut. Sehr unangenehm. Wie lange muss man den Strumpf denn wohl Tag und Nacht tragen? Danke an alle....

    Kommentar


    • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

      Hat niemand eine Antwort bzw. Erfahrungen mit meiner Beschreibung?

      Kommentar


      • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

        Hallo, es ist wichtig, den grund für die Thrombose zu finden. Den Tritt gegen das Bein halte ich nicht dafür! Eine Blutuntersuchung macht Sinn, ob Sie genetisch zu thrombosen neigen. Den Kompressionsstrumpf benötigen Sie nur tagsüber. Viel Bewegung tut gut. Eine Ultraschalluntersuchung macht in 3 Monaten möglichst bei einem Gefäßspezialisten Sinn. Mfg und Frohe Weihnachten Dr. Siegers

        Kommentar



        • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

          Vielen Dank für ihre Antwort Herr Dr. Siegers. Ich habe im Januar einen Termin beim Phlebologen zur Kontrolle bzw. IST Zustand Festlegung. Mal schauen was es ergibt. Bezüglich der Verletzung am Bein ging es weniger um einen Tritt gegen das Bein sondern, durch einen Thaiboxing Kampf, eher um 5-10 massive Low-Kicks gegen das Bein. Das sind kräftige, gezielte Tritte mit de Schienbein gegen das Bein um den Gegner in die Knie zu zwingen. Mein Bein hatte damals ca.3 Wochen massiv eingeblutet und zwar vom Oberschenkel bis in den Fußspann. Zudem war mein Bein massiv verhärtet und geschwollen. Leider hat mich meine falsche Männlichkeit von einem Arztbesuch abgehalten. Aber wie es auch schon ihre Kollegen im KH geäußert haben sind sie sich nicht sicher und wollen es aber auch nicht ausschließen. Ich denke der phlebologe und die gestern vorgenommene Protein S Kontrolle werden Aufschluss geben. Ich danke erst einmal recht herzlich für die Antwort. Eine solche Erkrankung mit dem ärztlichen Hinweis, passen sie auf dass sich der Thrombus nicht löst und zum Herzen oder zur Lunge wandert, macht erstmal sehr unruhig und hypersensibel. Wenn nicht sogar ein wenig panisch. Alles Gute Ihnen und Ihrer Familie; Gesundheit und ein frohes Fest. Mit herzlichen Grüßen

          Kommentar


          • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

            Hallo Dr. Siegers, Mein Untersuchungstermin beim phlebologen ist gewesen und siehe da.... Die komplette 3 Etagenthrombose ist aufgelöst. Der phlebologe war sehr überrascht dass dies bereits nach 1 Monat der Fall ist. Es wirkte eher so als würde er die 3 Etagen thrombose bezweifeln. Den Strumpf nur noch tagsüber tragen und das eliquis für 6 Monate weiter, dann die Abschlussuntesuchung und Therapieende. Ich war ja super glücklich aber jetzt stellen sich Zweifel ein. Nicht an der ausführlichen und professionellen Untersuchung des Spezialisten sondern eher an der Diagnose ansich. Nun wollte ich von der Klinik die Doppler Bilder bekommen um diese dem phlebologe vorlegen zu können aber leider gibt es keine. Es gibt nur den schriftlichen Befund in einem Satz und das war es. Eigentlich wäre ich zufrieden wenn nicht die Blutverdünnung für 6 Monate wäre. Was soll bzw. kann ich tun?

            Kommentar


            • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

              Hallo, die Diagnose einer 3 Etagen-TVT wird schjon richt sein- so etwas übersieht man nicht! Die therapie ist wie geplant fortzuführen. Es ist manchmal so, dass sich auch so eine Thrombose vollständig (schnell) auflöst- freuen Sie sich darüber! Beste Grüße, Dr. Siegers

              Kommentar



              • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

                Vielen Dank Herr Dr. Siegers für Ihre Mithilfe. Fühle mich, sicherlich auch durch die weitere Behandlung und Unterstützung meines Nephrologen, sehr viel besser. Er hat mir eine umfangreiche Auschlussdiagnostik vermittelt. MRT des Kopfes OB, kardilogische Untersuchung OB(Herz ist in TOP Zustand), Osteopatische Behandlung der Verspannungen und Stresssymptome ist im Gange, Ausschluss einer genetischen Gerinnungsstörung ist terminiert und die phlebologische Abschlussuntersuchung steht für Juli ´15.Joggen und Kraftsport läuft entspannt an (Beintraining ausgenommen)Fühle mich sehr gut behandelt. Vielen Dank...:-)


                Kommentar


                • Re: 3 Etagen Thrombose linkes Bein

                  Ihnen alles Gute weiterhin...

                  Kommentar