• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Oberschenkelthrombose trotz Marcumar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oberschenkelthrombose trotz Marcumar

    Hallo,
    ich mache mir sehr große Sorgen um meinen Mann. Er hatte 2004 eine TVT im li. Unterschenkel, 2009 eine 3-Etagen-Thrombose rechts., es wurde ein homozygoter Faktor 5 Defekt diagnostiziert, seit dem nimmt er Marcumar. Jetzt hat er seit gestern sehr starke Oberschenkelschmerzen, auf der Innenseite, die beim Gehen sehr schlimm werden. Er sagt, es wäre kein Druckgefühl oder so und auch keine Schmerzen im Unterschenkel. Es zieht sehr stark vom oberen Oberschenkelanfang innen bis ins Knie. Meine Angst ist jetzt, dass es eine Oberschenkelthrombose sein könnte. Wie würden sie es von der Ferne, laut Beschreibung beurteilen??? Ich habe ihm jetzt in der Apotheke mal Novalgin-Tabl. geholt.


  • Re: Oberschenkelthrombose trotz Marcumar

    Hallo, unter regelrecht eingestellter Marcumar -Therapie ist eine erneute TVT zwar möglich aber sehr unwahrscheinlich. Wenn allerdings starke Beschwedren bestehen, sollten Sie sich untersuchen lassen.. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar


    • Re: Oberschenkelthrombose trotz Marcumar

      Vielen Dank für die Antwort. Wir waren noch am nächsten Tag im KH weil die Schmerzen nachts richtig schlimm waren. Per Dimere-Test wurde eine Thrombose Gott sei Dank ausgeschlossen. Der Orthopäde hat dann eine Coxitis diagnostiziert die unter Novalgin besser wurde und jetzt fast komplett weg ist.

      Kommentar


      • Re: Oberschenkelthrombose trotz Marcumar

        Ok, Ihnen alles gute Mfg dr. Siegers

        Kommentar