• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Schwindel und Xarelto bei Thrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwindel und Xarelto bei Thrombose

    Nach Diagnose auf Thrombose (beide Unterschenkel) und Verdacht auf Lungenembolie hatte ich Xarelto 20 mg von Anfang Mai bis Ende Juli eingenommen.

    Nach Symptomen wie Schwindel (bis Ohnmacht), verschlechtertes Sehvermögen (wie erhöhter Augendruck, "Schattensehen", nach Kopfdrehen "drehte sich das Bild mit" usw.), ein Paar mal beim Autofahren fast das Bewusstsein verloren (zuerst starker Druck auf die Schädeldecke und die Augen, dann wurde mir "schwarz vor Augen") habe ich das Xarelto absetzt, in der Vermutung es läge am Xarelto. Doch der Schwindel ist nicht weg. Fast täglich Schwidelgefühle bis zum "Umkippen".

    Der Kardiologe hat einen erhöhten Blutdruck in der linken Herzkammer und einen Blutdruck bei Belastung von 245 festgestellt. Im Ruhezustand ist der Blutdruck normal - 136 auf 89. Die Einnahme von RamiLich 1/2 Tablette am Tag verschaffte keine Besserung. Der "Schwindel" geht nicht weg. Den habe ich sogar fast täglich. Bin gestern beim Spazierengehen wieder fast umgekippt.

    Magen- und Darmspiegelung waren OK. Alle Blutwerte sind ebenfalls OK, bis auf einen erhöhten Cholesterinwert von 289.
    Langsam bin ich schon verzweifelt, woher der Schwindel kommen kann. Woran kann das liegen ?


  • Re: Schwindel und Xarelto bei Thrombose

    Hallo, einen Zusammenhang mit Xarelto der der stattgehabten Thrombose sehe ich nicht. Stellen Sie sich einmal bei einen HNO-Arzt vor. GGf. ist auch ein MRT des Kopfes zu diskutieren. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar


    • Re: Schwindel und Xarelto bei Thrombose

      Vielen Dank für Ihren Rat.
      Besuch beim HNO Arzt war negativ. Werde mal einen Neurologen aufsuchen (MRT).

      Kommentar


      • Re: Schwindel und Xarelto bei Thrombose

        ok, das ist sinnvoll...

        Kommentar