• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Analvenenthrombose?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose?!

    Hallo, Heute bemerkte ich einen Knubbel am After, der leicht schmerzt, im Spiegel betrachtet sieht es aus, als wäre eine blaue Vene oder Ader extrem angeschwollen, beim abtasten ist sie auch sehr"angespannt"und prall :/ meine Mutter sagte sie hätte sowas schon mal gehabt und es wäre eine analvenenthrombose gewesen. Muß ich dringend zum Arzt oder soll ich erst mal in die Apotheke und ne Salbe kaufen? Ich werde selbstverständlich zum Arzt gehen, sollte es sich übers Wochenende verschlechtern. Wenn Apotheke, welche Salbe ist empfehlenswert oder reicht ein Hausmittel? Danke, grüße


  • Re: Analvenenthrombose?!

    Gestern war ich dann doch beim Arzt, es ist eine AVT. Er hat sie örtlich betäubt und aufgeschnitten, das war gestern abend. Heute blutet es noch leicht, er sagte auch ich solle nicht überrascht sein, wenn es nach der Operation wieder kommt- es tut mäßig weh, nehme 400 m Ibu und eben im Spiegel hab ich mir die wunde nochmal angesehen. Er hatte recht, es ist noch dick - sieht aus wie gestern, nur mit nem Wundpropf. .. ist das wirklich normal? Der Arzt sagte mir, ich solle keine salben benutzen, sondern es von selbst heilen lassen. Nach dem reinigen nehme ich jetzt eine frische wundkompresse, sonst nichts.kann man nichts tun um die Heilung zu fördern? Und wann kann man mit einer Besserung und abschwellen rechnen?

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose?!

      Hallo, Sie sollten die wunde tgl. mit kaltem Wasser ausduschen... Mfg Dr. Siegers

      Kommentar