• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zuverlässigkeit D-Dimer

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zuverlässigkeit D-Dimer

    Sehr geehrter Herr Dr Siegers,

    ich habe eine Frage. Ich bin 27 Jahre alt und war vor 2 Tage in einer Notaufnahme in England auf Grund einer rasch geschwollenen Wade.
    Es wurde der D-Dimer bestimmt der im absolute Normalbereich liegt. Der Umfang der geschwollenen Wade im vergleich zur Anderen war nur etwa 1 cm mehr. DIe Haut ist weder verfäbt, noch warm. Ein Druckschmerz besteht auch nicht. Die Wade fühlt sich lediglich sehr schwer und geschwollen an. Ein Ultraschall wurde nicht gemacht.

    Das Problem ist, dass ich Pilot bin und vorwiegend sitzend Tätig bin und ich bedenken habe, dass eventuell eine Thrombose übersehen wurde und es sich in mehrere Etagen ausbreitet.

    Nun wollte ich fragen wie ihre Einschätzung diesbezüglich ist. Ich bin derzeit im Ausland und komme erst in 4 Tagen nach Deutschland zurück und hätte dann die Möglichkeit meinen Arzt noch einmal zu konsultieren.
    Ist der D-Dimer ein zuverlässiger Wert zur Thrombosebestimmung?

    Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören und verbleibe

    mit besten Grüßen


  • Re: Zuverlässigkeit D-Dimer

    Nachtrag: Körpergröße 190cm bei einem Gewicht von etwa 80kg, Nichtraucher.

    Kommentar


    • Re: Zuverlässigkeit D-Dimer

      Hallo, im Prinzip schon. Aber wenn Sie entsprechende Beschwedren in der wade haben, sollte eine thrombose ergänzend im Ultraschall ausgeschlossen werden. Mfg Dr. Siegers

      Kommentar