• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Xarelto nach Thrombose und Lungenembolie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Xarelto nach Thrombose und Lungenembolie

    Hallo,

    ich hatte in 10.13 eine 2 Etagenthrombose im rechten Bein und eine ausgedehnte, beidseitige Lungenembolie.
    Der Phlebologe hat jetzt festgestellt, da die Thrombose wieder durchlässig, aber noch nicht verschwunden ist.
    Die Lunge wurde mit Kontrastmittel untersucht und es sind noch Emboliereste vorhanden. Lungenfunktionstest und Sauerstoffsättigung sind ok.
    Es wird immer wieder beschrieben, dass man Xarelto 3-6 Monate einnimmt.
    Wie ist das denn, wenn in diesem Zeitraum die Thrombose und die Embolie noch nicht ganz verschwunden sind?
    Ich gehe davon aus, dass ich Xarelto zumindest so lange nehme bis alles wieder frei ist. Oder liege ich da falsch?
    Hat da jemand Erfahrung?

    Gruß bgma



  • Re: Xarelto nach Thrombose und Lungenembolie

    Hallo, bei Z.n. Thrombose mit Lungenembolie sollte man Xarelto für 12 Monate einnehmen. Einen Kompressionsstrumpf bis zum knie ist auf dem thrombosebein ebenfalls sinnvoll. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar