• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach Thrombose Ärzte widersprechen sich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Thrombose Ärzte widersprechen sich

    Hallo,

    kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 25 Jahre und im September letzten Jahres an einer 3 stöckigen TVT erkrankt. Ich wurde in der Gefäßchirurgie des Klinikums operiert und mir wurde im Beckenbereich und Oberschenkel die Thromben mittels Ballonkatheter entfernt. Außerdem wurde mir eine AV-Fistel gelegt die mir vor 4 Wochen zurückoperiert wurde. Seit der ersten OP trage ich einen Kompr. Strumpf und nehme Macrumar. Mein Problem ist das sich meine Ärzte in einigen Sachen widersprechen.

    Ich hatte Anfang Dezember beim Phlebologen eine Ultraschaluntersuchung. danach hieß es das der Unterschenkel noch komplett zu ist. Auf die Nachfrage, ob ich wieder Sport machen kann. speziell Laufen. Sagte er mir, das Schwimmen und Fahrrad fahren in Ordnung sind aber Laufen auf keinen Fall so lange noch alles zu ist.
    Mein Hausarzt und auch der Arzt der Gefäßchirurgie sagten dagegen, ich soll bzw kann laufen gehen, da kann sich nichts mehr lösen. Außerdem müsse man die Venen trainieren.

    Jetzt weiß ich uberhaupt nicht auf wen ich hören soll. Welchem Arzt kann ich mehr vertrauen?



  • Re: Nach Thrombose Ärzte widersprechen sich

    Hallo, Sie können auf jeden Fall wieder Laufen gehen. Einen Kompressionsstrumpf bis zum Knie sollten Sie tragen. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar