• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Venenentzündung oder Thrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Venenentzündung oder Thrombose

    Hallo,
    ich hatte vor 4 Wochen eine Blutabnahme im linken Arm. Seitdem hab ich Schmerzen im Arm. Ich war beim Hausarzt der mir erst mal einen Salbenverband und Antibiotika aufgeschrieben hat. Nach Einnahme der Tabletten, eine Woche später, war ich nochmal da, da die Schmerzen sich aus meiner Sicht ausgebreitet haben. Daraufhin machte er einen d-Dimer Schnelltest, der positiv war. Daraufhin schickte er mich in die Gefäßchirurgie die dann einen Ultraschall der Vene machten. Der Arzt sagte mir, dass sich da mittlerweile eine thrombose entwickelt hat. Er hat mir einen Kompressionsverband und Spritzen verschrieben. Er klang schon sehr ernst....Ich war dadurch sehr verunsichert und hab mir noch eine zweite Meinung eingeholt. Der Arzt hat das eigentlich sehr locker gesehen (nach dem Ultraschall) und sagte mir das es nur eine oberfächliche Venenentzündung sei und ich auch nicht unbedingt einen Kompressionsverband brauchte.
    Nun hab ich das Gefühl, dass mir der Verband nicht gut tut. Er schmerzt und der Arm ist leicht dick unter dem Verband. Ohne ist es etwas angenehmer. Soll ich ihn noch tragen und wenn ja, wie lange noch? Desweiteren könnte ich ohne Verband besser kühlen und öfter Salbe drauf tun.
    Und noch eine Frage: Macht es denn Sinn die Vene mit Laserbehandlung zu bearbeiten?


  • Re: Venenentzündung oder Thrombose

    Hallo, eine Laserbehandlung ist nicht möglich bzw. sinnvoll. Der Kompressionsverband sowie moderate kühlung werden helfen und die Beschwedren in den nä#chsten 14 Tagen besser. Es ist ein überschaubares Krankheitsbild. Gute Besserung. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar


    • Re: Venenentzündung oder Thrombose

      Hallo Herr Dr. Siegers,
      vielen Dank für Ihre geopferte Zeit in diesem Forum. Nur nochmal eine kurze Nachfrage. Also bei der Laserbehandlung ginge es um eine Softlaserbehandlung. Also eigentlich nur Lichteinstrahlung von der ich eigentlich nur nützliches gehört habe bez. der Regeneration des Körpers.
      Also Sie würde da auch eher von einer Thrombophlebitis ausgehen? Der Arzt im Krankenhaus hat mich da sehr verängstigt mit seiner Aussage, das es eine Thrombose wäre und die Vene nun nicht mehr genutzt werden kann. Reicht da die Behandlung mit 10 Spritzen aus oder sollte ich mich wirklich auf Marcomar umstellen lassen?
      Was halten Sie von dem Preparat Aesculus D3?
      Vielen Dank

      Kommentar


      • Re: Venenentzündung oder Thrombose

        Hallo, eine Thrombophlebitis (Venenentzündung) ist eine oberflächliche (!) Thrombose. Auch der softlaser macht bei einer entzündung keinen Sinn. Wenn die 10 Spitzen zuende sind , ist ein Kontrolle erforderlich, wo geschaut wird, on sich die Entzündung zurückgebildet hat. Beste Grüße Dr. Siegers

        Kommentar